Betontreppen: Preise für Schalung, Beton und Bewehrung sowie Fertigteiltreppen

OBWOHL beim modernen Einfamilienhausbau in den meisten Fällen Betonfertigteiltreppen eingebaut werden, gibt es auch heute noch immer wieder Bauvorhaben, wo Betontreppen nach Baumeisterart hergestellt werden - also zimmermannsmäßig geschalt, entsprechend bewehrt und mit Ortbeton betoniert. Wie viel diese Bauleistungen im Detail kosten und mit welchen Preisen für Fertigteiltreppen aus Beton gerechnet werden muss, erfahren Sie hier.

Betontreppen: Preise für Schalung, Beton und Bewehrung sowie Fertigteiltreppen

Tatsache ist, dass es für die Planung aus Ausführung von Treppen in Wohngebäuden ein umfangreiches Regel- und Normenwerk gibt, wobei es beim privaten Hausbau vor allem darauf ankommt, welchen Zweck die geplante Treppe haben soll. Dabei ist grundsätzlich zu unterscheiden, ob e sich um eine Haupt- oder um eine Nebentreppe handelt.

An die Haupttreppe, die auch als notwendige Treppe bezeichnet wird, werden gesetzliche Anforderungen gestellt, die in jedem Fall eingehalten werden müssen. Bei einem (durchschnittlichen) Einfamilienhauses verbindet die Haupttreppe die Aufenthaltsräume der verschiedenen Geschosse - in der Praxis ist das also meistens die Treppe vom Erdgeschoss ins Obergeschoss.

Im Gegensatz dazu ist beispielsweise die Treppe vom Erdgeschoß in den Keller eine Nebentreppe, die bei Bedarf anders als eine Haupttreppe ausgeführt werden könnte.

"Könnte" deshalb, weil es durchaus Sinn macht, auch Nebentreppen so auszuführen, dass diese sicher und bequem begangen werden können.

Im Zweifelsfall sollten die Treppen daher immer so ausgeführt werden, dass diese auch dann, wenn sich der Nutzungszweck einmal ändert, problemlos zu begehen sind. Ein Kellergeschoß oder ein Teil davon wird jedenfalls später einmal, wenn der Platz etwas knapp wird, nicht selten zu einem zusätzlichen Wohnraum umfunktioniert.

Oder der Dachboden, für den eigentlich eine Nebentreppe reichen würde, wird später einmal doch ausgebaut. Auch dann werden die Bewohner froh sein, nicht über eine enge, steile und verwinkelte Treppe  klettern zu müssen, sondern über eine bequeme Geschoss-Haupttreppe zu verfügen.


Betontreppe oder Betonstiege?

Das kommt darauf an, wo SIE wohnen und welche Bezeichnung sich in Ihrer Region eingebürgert hat. Während in Österreich und im süddeutschen Raum hauptsächlich von Stiegen die Rede ist, sind damit in den anderen Gebieten Treppen gemeint. Was "richtig" oder "falsch" ist, kann also nicht wirklich gesagt werden.

Betontreppe oder Betonstiege?

Tatsache ist, dass sowohl Betontreppen als auch Betonstiegen aus Stufen bestehen - nämlich aus den Trittstufen und den vertikalen Setzstufen. Letztere wiederum allerdings nur, wenn es sich um keine offene Treppe handelt, bei der es eben keine Setzstufen gibt. Wie auch immer:

Wenn es auf dieser Website um irgendwelche Treppen  geht, sind jedenfalls immer auch Stiegen  gemeint.

Interessant ist aber vielleicht trotzdem, dass in jenen Regionen, wo Treppen im üblichen Sprachgebrauch Stiegen heißen, besondere Ausführungen trotzdem meistens als Treppe bezeichnet werden.

So bleibt beispielsweise eine Wendeltreppe immer eine Wendeltreppe - es wird also auch dort, wo Stiegen im wahrsten Sinne des Wortes zu Hause sind, normalerweise keine Wendelstiege daraus gemacht.

Das bedeutet aber noch lange nicht, dass das überall so ist. Auf die Herstellung von Stiegenbau  spezialisierte Firmen bezeichnen die von ihnen - meistens aus Holz - gebauten Wendeltreppen nämlich dann da und dort doch wieder auch als Wendelstiegen...

ÜBRIGENS: Sprachliche Unterschiede zwischen verschiedenen Ländern oder Regionen gibt es natürlich nicht nur, wenn es um Stufenbauwerke geht, die zwei Geschoße miteinander verbinden. Oder soll es Geschosse heißen? Das kommt auch hier wieder darauf an...

ERDGESCHOSS. OBERGESCHOß. DACHGESCHOSZ.

Scharfes S (nur) in Österreich, in der Schweiz nur Doppel-S und damit auch kein "Eszett". Sonst ebenfalls zwei s, wenn im Zeichensatz kein ß vorhanden ist, was aber fast überall der Fall ist. Spezielle ß-Besonderheiten bei Eigen- oder Familiennamen, Schreibweise in Reisepässen und dann auch noch das Große ß für Blockschrift. Als gäbe es keine anderen Problemchen...

  • Daher auf dieser Website (abwechselnd) beide Schreibweisen, weil man es ohnehin niemanden recht machen kann...

Interessant: Das Große ß ( Versal-ß)  wurde per 29. Juni 2017 durch den Rat für deutsche Rechtschreibung (RdR)  in das amtliche Regelwerk der Rechtschreibung aufgenommen. Na dann...

Zum Wegweiser

Warum Betontreppen vor Ort herstellen?

Nein. Üblich ist es nicht, Geschosstreppen in Handarbeit als Ortbetontreppen herzustellen. In den meisten Fällen ist eine Betonfertigteiltreppe, die mit dem LKW zur Baustelle geliefert und dann mit dem Kran in kürzester Zeit montiert wird, schlicht und einfach wirtschaftlicher.

Abgesehen davon, beherrschen viele Zimmerer das Schalen eines gewendelten Treppenlaufs gar nicht nicht mehr. Negativ-Beispiel: Das nicht selten völlig falsche Endergebnis schaut dann so ähnlich aus...

Betontreppe richtig herstellen

De Verzicht auf eine fertige Systemtreppe macht also nur Sinn, wenn es jemanden gibt, der so eine Treppe richtig ausführt. bei einer Podesttreppe mit zwei geraden Stiegenläufen stellt das noch kein so großes Problem dar. Das kann so ziemlich jeder Maurer. 

Etwas anders sieht die Sache aber aus, wenn es darum geht, gewendelte Geschosstreppen herstellen zu müssen - hier sind die Anforderungen an den Schalungszimmerer schon etwas größer:

  • Anzahl der Stufen
  • Berechnung des Steigungsverhältnisses
  • Auftrittsbreite in der Gehlinie
  • Mindestbreite der Stufen im Bereich der Spindel
  • Richtige Bewehrung
  • Berücksichtigung der Bodenbeläge in den Geschossen.

Die größte Herausforderung beim händischen Schalen einer viertel- oder halbgewendelten Treppe ist aber das Verziehen der einzelnen Stufen und die damit verbundene Einhaltung der gleichmäßigen Treppenlaufstärke, die bei ca. 12 bis 15 cm liegt.

Um eine gleichmäßig gedrehte und geschwungene Treppenuntersicht zu bekommen, müssen nämlich ziemlich schmale, praktisch bis auf Null verlaufende "Keile" aus Brettern ausgeschnitten und so nebeneinander in ansteigender Form eingebaut und jeweils ausreichend unterstellt werden, dass die Untersicht der später betonierten Laufplatte die richtige Krümmung bekommt.

BEVOR die Treppe betoniert werden kann, ist noch einiges an Arbeiten erforderlich:

  • Verlegen der Bewehrung
  • Statisch richtige Anbindung an die Geschossdedecke
  • Einbauen von Trennlagen zwischen umschließendem Mauerwerk und Treppe
  • Montage der Setzstufenbretter

Und auch NACH dem Betonieren ist bis zur (Fast-) Fertigstellung einer Treppe noch einiges zu tun:

  • Treppe ausschalen
  • Untersicht und sichtbare Wangen verputzen

Hier sind hier übrigens Jene Leistungen, die auch bei einer Fertigteiltreppe nachträglich gemacht werden müssen, NICHT angeführt. Dazu gehören beispielsweise: Stufenbelag, Spindelwände, Treppengeländer und eventuelle Einbauten wie Stufenbeleuchtung oder was auch immer.

Und warum jetzt eine Betontreppe in Handarbeit herstellen?

Das sollte tatsächlich einen guten Grund haben... Wie aus der obigen Kurzbeschreibung unschwer zu erkennen ist, ist die Herstellung einer Ortbetontreppe - vor allem einer gewendelten - mit einem relativ großen Aufwand verbunden. Dieser Aufwand schlägt sich einerseits in den Kosten nieder, andererseits dauert das auch viel länger. Im Gegensatz dazu ist eine Fertigteiltreppe sofort nach dem Versetzen begehbar und voll belastbar.

 ABER:  Es gibt Situationen, wo eine Ortbetontreppe die bessere Lösung ist, nicht selten sogar die einzige. Beispielsweise dann, wenn aufgrund einer individuellen Planung keine Norm-Fertigteiltreppe verwendet werden kann.

Oder im Rahmen einer Sanierung kommen in bereits geschlossenen Räumen Fertigteiltreppen schlicht und einfach nicht in Frage.

Betontreppe bei Sanierung

Zusammenfassung

  • WENN beim Hausbau Betontreppen nötig sind, sollten nach Möglichkeit Betonfertigteiltreppen im Leistungsverzeichnis enthalten sein.

  • WENN es berechtigte Gründe gibt, die gegen eine Fertigteiltreppe sprechen, müssen im Rahmen der Bauausschreibung oder der Einholung von Angeboten Betontreppen in Ortbeton ausgeschrieben werden.

Richtwerte, wie viel Ortbetontreppen kosten, wenn diese von Fachfirmen erstellt werden, finden Sie auf dieser Seite...

Zum Wegweiser

Wissenswertes über Treppen / Betontreppen

Wissenswertes über die Detailpreise für Betontreppen

Hier weiter unten sind jene Leistungspositionen angeführt, die normalerweise für die Ausschreibung der Bauleistungen zur Herstellung von Betontreppen ausreichen. Bei IHREM individuellen Bauvorhaben sind aber möglicherweise andere oder zusätzliche Leistungspositionen erforderlich.

Unabhängig von der detaillierten Ausführung bei IHREM individuellen Bauvorhaben, sind in jedem Fall einige wichtige Punkte und Kriterien zu beachten, die für den professionellen Planer kein Neuland sind. Vielmehr wissen diese ganz genau, worauf es ankommt. Hier als zusätzliche Navigationshilfe die Links zu den wichtigsten Informationen für SIE, damit auch Sie Bescheid wissen...

Zum Wegweiser

Regeln, Normen und Richtlinien

ÖSTERREICH. DEUTSCHLAND. SCHWEIZ. Wie Treppen bzw. Stiegen ausgeführt werden müssen, was alles erlaubt ist und was nicht, wird durch die diversen Landesbauordnungen festgelegt.

Rohbau Ortbetontreppe

In erster Linie gelten also die in den Bundesländern oder Kantonen gültigen Verordnungen und Baugesetze. Ist in den Baubestimmungen der einzelnen Länder irgendetwas über Treppen nicht geregelt, gelten die jeweils gültigen Normen und zwar:

DE. Für Deutschland gilt die DIN 18065.
Die Ausgabe von März 2015 ist die derzeit jüngste und damit aktuellste Ausgabe dieser DIN-Norm.

PDF-Arbeitshilfe. Hilfreiche Informationen über die Treppen-Norm DIN 18065 können Sie bei Bedarf gleich hier in einer vom deutschen TÜV Süd herausgebrachten Broschüre mit dem Titel "Treppen, Geländer, Brüstungen - Konkrete Lösungen DIN 18065"  nachlesen.

Damit Sie DIESE Seite nicht irrtümlich verlieren, wird die PDF-Broschüre in einem neuen Fenster geöffnet.

AT. Für Österreich gilt die ÖNORM B 5371.
Diese Norm wurde im Wesentlich der DIN 18065 angepasst. Hinsichtlich der Nutzungssicherheit gelten ergänzende Mindestanforderungen, die in der OIB-Richtline 4, Ausgabe März 2015 des Österreichischen Instituts für Bautechnik festgelegt wurden.

Link-Service. Detaillierte Informationen über die genannte OIB-Richtlinie 4 finden Sie direkt auf der OIB-Website. Dort stehen die aktuellsten Richtlinien auch als kostenloser PDF-Download zur Verfügung.

Damit Sie DIESE Seite nicht irrtümlich verlieren, öffnet Ihr Klick zu OIB  sicherheitshalber ein neues Fenster.

CH. Für die Schweiz gilt im Wesentlichen die SIA 358.
Dieses vom Schweizer Ingenieur- und Architektenverein veröffentlichte Regelwerk beschäftigt sich vor allem mit Brüstungen und Geländern und deren Absturzsicherheit.

Link-Service. Wie Treppen in der Schweiz normgerecht aussehen müssen, können Sie bei Bedarf auf einer sehr anschaulichen Website erkunden. Dort finden Sie alle wichtigen Informationen rund um die Arsführung von Treppen in Wort und Bild.

Damit Sie DIESE Seite nicht irrtümlich verlieren, öffnet Ihr Klick zu Treppensicherheit.ch  sicherheitshalber ein neues Fenster.

Die Regelwerke und Normen werden übrigens nach ein paar Jahrzehnten den aktuellen Gegebenheiten angepasst. Da sich beispielsweise die Größe der Menschen im Lauf der Zeit ändert, müssen daher über die Jahre ab und zu auch die angenommenen Schrittlängen korrigiert werden. Grundlage für diese Änderung sind die Erkenntnisse der  statistischen Ämter, die so ziemlich alles erheben, was zu erheben ist.

Zum Wegweiser

Das optimale Steigungsverhältnis von Stufen

Die Sicherheit und Bequemlichkeit des Begehens von Treppen hängt vor allem vom Steigungsverhältnis der Stufen ab, wobei dieses je nach Zweck und Lage der Treppe unterschiedlich sein kann. Das Verhältnis von Auftrittsbreite und Stufenhöhe darf allerdings gewisse Grenzwerte nicht unter- oder überschreiten und soll außerdem bei allen Stufen einer Treppe dasselbe sein, um ein Stolpern zu vermeiden.

Wie hoch und breit eine Stufe sein soll, hängt von der Länge eines Schrittes ab - bei Erwachsenen sind das normalerweise zwischen 59 und 65 Zentimeter. Daraus ergibt sich der in den Normen angenommene Durchschnittswert der Schrittlänge von 63 cm.

Beim Steigen verkürzt sich diese Schrittlänge mit zunehmender Steigung und beträgt bei einer vertikalen Richtung - also bei einer Leiter - mit 31,5 cm genau die Hälfte. Je nach Anteil der horizontalen und vertikalen Wegstrecke ergibt sich daraus die Schrittmaßformel: Stufenbreite +  doppelte Stufenhöhe  =  63 (b + 2 x h = 63).

Beispiel: 29 + 2 x 17 = 63
Auftrittsbreite b = 29 cm, Stufenhöhe h = 17 cm

Das optimale Steigungsverhältnis beträgt daher 17/29 cm, was einem Steigungswinkel von etwa 30° entspricht.

Je weiter sich das Steigungsverhältnis vom optimalen Verhältnis 17/29 entfernt, desto unsicherer wird eine Treppe. Aus zahlreichen Versuchen haben sich daher zwei weitere Regeln bzw. Formeln ergeben, die im Idealfall ebenfalls ein Steigungsverhältnis 17/29 ergeben:

  • Die Bequemlichkeitsregel: b - h = 12 cm (Stufenbreite b - Stufenhöhe h = 12)
    Gegenprobe: 29 - 17 = 12

  • Die Sicherheitsregel: b + h = 46 cm (Stufenbreite b + Stufenhöhe h = 46)
    Gegenprobe: 29 + 17 = 46

ÜBRIGENS: Wenn es um die Planung von Treppen geht, gibt es noch eine Menge anderer Berechnungsmöglichkeiten, um ebenfalls gut begehbare Treppen zu bekommen. Da kommt aber vor allem auf den Zweck der jeweiligen Treppe an. In Kindergärten kann beispielsweise für Treppen, die hauptsächlich von Kindern begangen werden, naturgemäß ein kürzere Schrittlänge angenommen werden.

Zum Wegweiser

Darstellung von Treppen / Stiegen im Plan

Nach der rechnerischen Ermittlung kann die geplante Treppe im Grundriss und im Gebäudeschnitt (Aufriss) dargestellt werden. Aufgrund der Genauigkeit der Darstellung ist dabei immer von der Geschosshöhe auszugehen und diese durch die Anzahl der Stufenhöhe (mittels Strahlensatz) zu teilen. Darüber hinaus wird auch die Lauflänge durch die Anzahl der Auftritte (= Höhen minus 1) geteilt.

Darstellung von Treppen / Stiegen im Plan

Die Stufen werden im Grund- und Aufriss  - von unten beginnend - laufend nummeriert. Wie bei allen Grundrissdarstellungen wird auch bei der Treppe die Draufsicht dargestellt, geschnitten 1,00 Meter über der Fußbodenoberkante FOK.

Um die Schnittführung bei der Treppe deutlich zu machen, wird diese allerdings bei Treppen schräg zum Treppenlauf gezogen. Damit wird hinter der Schnittlinie der darunter liegende Treppenlauf sichtbar.

Treppe im Grundriss
Treppe im Grundriss

In der Geh- bzw. Lauflinie wird ein Pfeil eingezeichnet, wobei der Pfeil immer nach oben (ins nächste Geschoss) zeigt.

Darüber hinaus sind in den Genehmigungsplänen, die der Baubehörde zur Baubewilligung vorgelegt werden, alle von der Baubehörde vorgeschriebenen Maße wie Laufbreite, Geländerhöhe und dergleichen einzutragen.

Zum Wegweiser

Detailpreise für Betontreppen

Detailpreise für Betontreppen

Bei den hier angeführten Preisen handelt es sich um durchschnittliche Richtpreise, die jeweils für die Ausführung der kompletten Bauleistung gelten und die Grundlage für die Angebotskalkulation durch ein Bauunternehmen darstellen. In den Einheitspreisen sind daher alle Material- und Arbeitskosten enthalten. Bei den Beton-Fertigteiltreppen sind demnach beispielsweise auch der Antransport, der Kran zum Versetzen und die Montage selbst enthalten.

Zur Beachtung: Die angegebenen Preise für die Bewehrungen - also für den Baustahl und die Baustahlmatten - sind oft starken Schwankungen unterliegen,  welche auf die internationalen Stahlpreise zurückzuführen sind.

Der jeweilige Anteil der Bewehrung ist allerdings vor allem bei dieser Leistungsgruppe sehr gering. Bei einem ganzen Rohbau beträgt der Kostenanteil für die Bewehrung nur etwa 5 bis maximal 10% der Gesamtkosten. Und davon wiederum ist der Kostenanteil für eine Betontreppe fast zu vernachlässigen.

Allfällige Preisschwankungen beim Baustahl werden sich daher auf die angeführten Durchschnittspreise bzw. auf die Baukosten für die Betontreppen nicht nennenswert  auswirken.

Zum Wegweiser

Beton-Fertigteiltreppe gewendelt 

Der angeführte Richtpreise gilt für 1 Stück gewendelte Fertigteiltreppe und zwar unabhängig von der tatsächlichen Wendelung. Ob die Treppe als 1/4-gewendelte oder als 1/2-gewendelte Treppe ausgeführt wird, hat demnach keinen wesentlichen Einfluss auf den Stückpreis.

Trotzdem immer beachten: Den tatsächlichen Preis werden Sie immer nur über eine qualifizierte Bauausschreibung in Erfahrung bringen.

Beton-Fertigteiltreppe gewendelt

Menge:
01 

Einheit:
Stück

Einheitspreis:
1.800,00 EUR

Positionspreis:
000,00 EUR

Beton C20/25 für Betontreppe und Podest

Menge:
01 

Einheit:

Einheitspreis:
178,00 EUR

Positionspreis:
000,00 EUR

Beton C25/30 für Betontreppe und Podest 

Menge:
01 

Einheit:

Einheitspreis:
184,00 EUR

Positionspreis:
000,00 EUR

Zum Wegweiser

Beton C30/37 für Betontreppe und Podest

Menge:
01 

Einheit:

Einheitspreis:
193,00 EUR

Positionspreis:
000,00 EUR

Schalung für gerade Betontreppen und Podeste 

Menge:
01 

Einheit:

Einheitspreis:
109,00 EUR

Positionspreis:
000,00 EUR

Schalung für gewendelte Betontreppen und Podeste 

Menge:
01 

Einheit:

Einheitspreis:
195,00 EUR

Positionspreis:
000,00 EUR

Zum Wegweiser

Bewehrung Stabstahl für Betontreppen und Podeste 

Menge:
01 

Einheit:
kg

Einheitspreis:
2,00 EUR

Positionspreis:
000,00 EUR

Bewehrung Stabstahl für Betondecke

Bewehrung Baustahlmatten für Betontreppen und Podeste       

Menge:
01 

Einheit:
kg

Einheitspreis:
1,50 EUR

Positionspreis:
000,00 EUR

Beton C16/20 für Stufenkerne

Menge:
01 

Einheit:
lfm

Einheitspreis:
7,00 EUR

Positionspreis:
000,00 EUR

Zum Wegweiser

Beton C20/25 für Stufenkerne  

Menge:
01 

Einheit:
lfm

Einheitspreis:
7,50 EUR

Positionspreis:
000,00 EUR

Schalung für Stufenkerne   

Menge:
01 

Einheit:

Einheitspreis:
97,00 EUR

Positionspreis:
000,00 EUR

Bewehrung Stabstahl für Stufenkerne    

Menge:
01 

Einheit:
kg

Einheitspreis:
2,40 EUR

Positionspreis:
000,00 EUR

Zum Wegweiser

Bewehrung Baustahlmatten für Stufenkerne  

Menge:
01 

Einheit:
kg

Einheitspreis:
1,80  EUR

Positionspreis:
000,00 EUR

Bewehrung Baustahlmatten

Stufenflächen und Wangen fein verreiben

Menge:
01 

Einheit:

Einheitspreis:
9,00 EUR

Positionspreis:
000,00 EUR

Zum Wegweiser

Einfach passende Handwerker zum Herstellen von Betontreppen finden...

Wenn Sie einen qualifizierten Handwerker für Ihre Baustelle brauchen, können Sie bei Bedarf über unseren Website-Partner MyHammer  ganz einfach und rasch sehr günstige und handgeprüfte Handwerker finden und sich auch Angebote für alle möglichen Schalungs- oder Betonarbeiten unterbreiten lassen - beispielsweise auch zum Herstellen aller möglichen Betontreppen.

Wählen Sie dazu einfach hier unten IHR Land aus und Sie kommen direkt zu MyHammer. Dort geben Sie kurz dann kurz ein, WAS genau gemacht werden und WO Ihr Auftrag ausgeführt werden soll. Dann werden Sie schon bald Ihre Angebote erhalten.

Zum Wegweiser

Sie sind selbst Handwerker und möchten im Internet immer wieder neue Kunden gewinnen?

Über unseren langjährigen Webseiten-Partner MyHammer können Sie ganz einfach im Internet Ihr Geschäft stärken und sich immer wieder lukrative Aufträge sichern....

Handwerkeraufträge sichern

Wenn Sie sich von den Vorteilen überzeugen wollen, können Sie diese großartige Serviceleistung gleich von hier aus testen. Das geht ganz einfach:

  • 1. Sie wählen hier unten IHR Land.
  • 2. Sie suchen sich lukrative Aufträge aus.
  • 3. Sie werden von Kunden gefunden und kontaktiert.
  • 4. Sie bekommen laufend neue Aufträge.
  • 5. Sie lassen sich von den Kunden bewerten.

INTERESSIERT? Dann einfach auf den Link für IHR Land klicken und testen...

Zum Wegweiser


Das könnte Sie vielleicht auch interessieren...