Den richtigen Ort für den eigenen Neubau finden

von Lara Pilgram
(Berlin )

Rainer Sturm  / pixelio.de

Rainer Sturm / pixelio.de

Der Bau eines Hauses ist kein Unterfangen, das in einer einzigen Nacht geplant werden kann. Vielmehr handelt es sich hierbei um ein elementares und oft auch lebensbestimmendes Projekt, bei dem jedes Detail zur Zufriedenheit der künftigen Hausbesitzer sein sollte. Hierzu zählt nicht nur das Haus an sich, das sowohl als Fertighaus oder auch als massiv und Stein auf Stein errichtetes Eigenheim erbaut werden kann.


Auch der Ort, an dem Bauherr und Familie künftig glücklich werden wollen, ist maßgeblich verantwortlich für das Gelingen des gesamten Vorhabens. Eine Stadt oder auch ein Dorf, in dem sich niemand so recht wohl fühlt, sollte für das Bauvorhaben unbedingt gemieden werden und auch Ortschaften, die sich in ihrer Charakteristik voll und ganz von den eigenen Vorstellungen unterscheiden, sind keine glückbringenden Heimaten. Die regionale Suche nach freien Bauplätzen oder auch bereits projektierten Häusern kann eine gute Hilfe sein, dort anzukommen, wo man auch wirklich hin möchte.

Dort wollen wir leben

Oft haben viele Menschen schon lange vor dem Bau des eigenen Hauses eine konkrete Vorstellung von dem Ort oder der Region, der oder die einmal die eigene Heimat werden soll. Gerade für solche Personen ist es absolut zu empfehlen, sich im näheren Umfeld des jeweiligen Ortes einmal genauer umzuhören. Möglicherweise wird gerade irgendwo ein neues Baugebiet erschlossen, das viele schön Bauplätze zu bieten hat.

Wer sich nicht ganz so sicher ist, für den ist der regionale Bezug erst im zweiten Schritt wichtig. Eingrenzen lässt sich die Suche nach dem richtigen Zuhause jedoch recht einfach. Beispielsweise der Ort, an dem die Bewohner ihrer täglichen Arbeit nachgehen, kann für die Wahl des Zuhauses wichtig sein. Lange Fahrten und diese dann auch noch tagtäglich können die Freude am neuen Eigenheim schnell trüben und haben so manchen schon nach kurzer Zeit wieder an einen Umzug denken lassen.

Auch die Nähe zur Familie kann entscheidend sein, wenn Oma und Opa oder auch die eigene Schwester nicht allzu weit entfernt wohnen sollen. Es gibt folglich viele Punkte, an denen sich künftige Häuslebauer orientieren können, um den optimalen Ort für den eigenen Neubau zu finden. Auch die persönlichen Vorlieben dürfen hierbei durchaus eine wichtige Rolle spielen. Wer sich beispielsweise an der See besonders wohl fühlt und Berge nicht ausstehen kann, für den werden sich die norddeutschen Regionen eher eignen, als Bayern oder das südliche Bade-Württemberg. Wem hingegen gerade die Berge wichtig sind, der sollte sich auch von verlockenden Grundstücksangeboten nicht ins Flachland treiben lassen.

Letztlich ist entscheidend, wo sich alle Beteiligten einmal wohlfühlen können. Dies kann nur dann bestimmt werden, wenn offene Gespräche zur Äußerung von Wünschen und Abneigungen geführt werden. Oft kristallisiert sich dann schon innerhalb kurzer Zeit ein bestimmtes Gebiet heraus, in dem nach einem Bauplatz gesucht werden kann.

Bauplätze finden, Anbieter kontaktieren

Es ist zugegebenermaßen nicht einfach, freies Bauland zu finden, wenn man sich am Markt nur wenig auskennt. Eine gute Hilfe hierbei können die Inserate der Anbieter in öffentlichen Portalen wie beispielsweise ImmobilienScout24 sein, die projektierte Häuser in verschiedenen Baugebieten überall in Deutschland offenlegen. Solche Inserate bieten nicht nur dem Häuslebauer, sondern auch dem anbietenden Unternehmen eine solide Grundlage für kommende Geschäftsbeziehungen.

Besonders lohnenswert und zielgerichtet kann die Suche sein, wenn zusätzliche Angaben wie Wohnfläche oder auch preislicher Rahmen in die Suche mit einbezogen werden können. So sind dann nicht nur die freien Bauplätze und projektierten Bauvorhaben zu finden, sondern es werden nur die Projekte ausgeworfen, die zu den Bedürfnissen der künftigen Hausbesitzer passen.BaukostenManager.com | HausbaukostenBuch.com

Hier klicken zum Senden von Kommentaren

Sie möchten selbst etwas schreiben? Einfach hier klicken zu Forum Beitrag