Fliesenleger-Preise und Leistungsumfang, wenn Sie einen Handwerker beauftragen

HIER ERFAHREN Sie, wie viel die wichtigsten Fliesenlegerarbeiten kosten dürfen, wenn Sie die erforderlichen Arbeiten im Rahmen der geplanten Sanierungs-, Zubau- oder Umbauarbeiten von einem qualifizierten Fachbetrieb oder Handwerker durchführen lassen. Darüber hinaus lernen Sie hier aber auch, was in den Fliesenleger-Preisen enthalten sein muss und worauf beim Fliesenlegen besonders zu achten ist.

Fliesenleger-Preise

Der wichtigste Grund für das Verlegen von Fliesen ist zuallererst der Untergrund

Fliesenleger gehören zu den am häufigsten beauftragten und beschäftigten Handwerkern, die eigentlich jeder Haus- und Wohnungsbesitzer irgendwann einmal braucht. Weil im Badezimmer etwas undicht geworden ist, weil modernere oder einfach andere Fliesen für frischen Wind in den eigenen vier Wänden sorgen sollen oder weil ein Zubau fertig gestellt werden muss.

Die üblichen Fliesenleger-Preise zu kennen, ist dabei in jedem Fall von Vorteil für den Auftraggeber. Aber nicht nur das. Sie als Auftraggeber sollten auch wissen, dass es gerade bei der Fliesen- und Plattenverlegung umfangreiche Regelwerke gibt, an die sich der Fliesenleger auch halten sollte.

Die gängige Praxis zeigt allerdings leider sehr oft, dass das nötige Fachwissen nicht immer vorhanden ist. Oder dass halt dummerweise - aus welchen Gründen auch immer - ausgerechnet bei Ihrem Bauvorhaben auf diese grundlegenden Sachen "vergessen" wurde. Damit zumindest Sie als Bauherr halbwegs im Bilde sind, worum es geht, finden Sie auf dieser Seite etwas weiter unten nützliche Hinweise über die verschiedenen Untergründe, auf denen die Fliesen verlegt werden sollen. 

Mit diesen "Untergrund-Informationen" bekommen Sie am besten eine Vorstellung davon, worauf bei der Verlegung der Fliesen zu achten ist - besser gesagt, worauf Ihr Fliesenleger achten sollte. Wenn Sie bemerken, dass bei Ihrem Fliesenprojekt etwas ganz anders gemacht wird, machen Sie Ihren Fliesenhandwerker einfach darauf aufmerksam, dass SIE gelernt hätten, dass...


Wissenswertes über die Fliesenverlegung und die verschiedenen Untergründe

An das Fliesen- und Natursteinhandwerk werden immer höher Anforderungen gestellt. Durch das ständige Wachsen der System- und Produktvielfalt können heute auf nahezu allen gängigen Untergründen Fliesen verlegt werden, wobei hier auf das Verlegen der Fliesen auf Betonestrich und Zementputz hier ganz bewusst nicht detailliert eingegangen wird, weil das ohnehin Standard ist - oder zumindest Standard sein sollte...

Etwas anders sieht die Sache bei alternativen Untergründen und auch bei speziellen Verlegeverfahren aus. Hier in Kurzform die wichtigsten Informationen:

Fliesenverlegung auf Gipsputzen

Aufgrund der geringen Wasserfestigkeit sind gipsgebundene Untergründe grundsätzlich problematisch. Nassräume werden daher in der Regel nicht mit einem Gipsputz verputzt, sondern mit Zementputz. Wenn möglich, sollte also darauf verzichtet werden, Fliesen auf Gipsputzen zu verlegen.

Lässt sich das nicht vermeiden, muss die (meistens sehr glatte) Putzoberfläche gut abgeschliffen und mit einer Grundierung behandelt werden. Die Grundierung muss vor der Fliesenverlegung in jedem Fall trocken sein und die Vorschriften des Grundierungs-Herstellers sollten im eigenen Interesse aufmerksam gelesen und auch eingehalten  werden.

Zum Wegweiser

Fliesenverlegung auf OSB-Platten

OSB-Platten sind ebenfalls kein wirklich geeigneter Untergrund für Fliesenbeläge. Wenn die wichtigsten Grundregeln eingehalten werden, ist die Fliesenverlegung auf derartigen Grobspanplatten aber durchaus möglich. Folgendes ist zu beachten:

Nur hoch belastbare OSB-Platten verwenden - mindestens OSB/3-Platten, besser sind OSB/4-Platten.

  • Plattendicke für Böden mindestens 25 mm.
  • Plattendicke für Wände mindestens 18 mm.
  • Durchbiegung der Unterkonstruktion beschränkt auf Länge/600.
  • Keine Wand- oder Fußbodenheizungen.

  SCHON GEWUSST?  OSB ist ein allgemein bekannter Begriff und trotzdem weiß kaum jemand, woher der Name stammt. OSB kommt aus dem Englischen und bedeutet oriented strand board  bzw. oriented structural board , was soviel bedeutet wie „Platte aus ausgerichteten Spänen“.

Fliesenuntergrund OSB-PlattenWände aus OSB-Platten

Zum Wegweiser

Fliesenverlegung auf Spanplatten

Fliesen können auch auf handelsüblichen Spanplatten verlegt werden, wenn der richtige Kleber verwendet wird - das sind normalerweise Dispersions- oder Reaktionsharzklebestoffe. Allerdings reicht der passende Kleber alleine nicht aus - zusätzlich ist noch Folgendes zu beachten:

  • Als Untergrund sind feuchtebeständige Spanplatten P5 zu verwenden.
  • Plattendicke mindestens 25 mm.
  • Platten versetzt anordnen.
  • Plattenstöße immer auf einer Unterlage.
  • Nut-Federstöße wasserdicht verleimen.
  • Verschraubung der Spanplatten im Abstand von höchstens 40 cm.
  • Schraubenlänge mindestens wie doppelte Plattenstärke.
  • Fliesengröße maximal 30 x 30 cm, empfehlenswert höchstens 20 x 20 cm.
  • Keine Wand- oder Fußbodenheizung.

Zum Wegweiser

Fliesenverlegung im Freien

Dass die Fliesen für den Außenbereich frostbeständig sein müssen, sollte ohnehin klar sein. Darüber hinaus sind aber auch noch andere Kriterien zu berücksichtigen. Wenn Sie sich an diese Empfehlungen halten, werden Sie auch an den Fliesen im Freien lange Ihre Freude haben:

  • Mindestdicke der Fliesen 10 mm.
  • Größe der Fliesen maximal 30 x 30 cm.
  • Bei gezieltem Wasserablauf auf Gefälle von zwei Prozent achten.
  • Geeignete Entkopplungsmatten zur Reduktion des Frostschadenrisikos (Risse) sind zwar nicht vorgeschrieben, aber empfehlenswert.
  • Auf das richtige Verlegeverfahren achten - im Freien bietet sich vor allem das Buttering-Floating-Verfahren an.

Zum Wegweiser

Fliesen legen im Buttering-Floating-Verfahren

Floating-Verfahren? Das ist die einfachste und gleichzeitig auch die schnellste Art, Fliesen im Dünnbettverfahren zu verlegen - daher ist dieses Verlegeverfahren auch der  übliche Standard.

Buttering-Verfahren? Bei diesem Verfahren wird der Klebemörtel direkt auf die Rückseite der Fliese aufgetragen - wie die Butter aufs Brot. Dieses Verfahren wird vor allem bei Reparaturarbeiten angewandt, wo beispielsweise Fliesen oder Platten mit unterschiedlicher Dicke verlegt werden müssen.

Fliesen im Buttering-Floating-Verfahren legen

Buttering-Floating-Verfahren? Das ist naturgemäß eine Kombination der beiden Verlegeverfahren. Heißt: Der Klebemörtel wir sowohl auf den Untergrund als auch auf die Fliese selbst aufgetragen.

Warum? Weil das die einzige Methode ist, um im Außenbereich das Eindringen zwischen Fliesenbelag und Fliesenuntergrund zu verhindern. Eindringende Feuchtigkeit würde jedenfalls die Fliesen bei Frost regelrecht absprengen.

Zum Wegweiser

Wenn sich Fliesen und Erde treffen

Werden Fliesen oder Terrassenplatten so verlegt, dass diese direkt ans Erdreich angrenzen, löst sich in diesem Bereich nach einigen Jahren häufig der Bodenbelag vom Untergrund ab. Verantwortlich dafür ist die in der Erde enthaltene Huminsäure, die den Klebemörtel schon innerhalb eines Jahres zerstören kann.

Was dagegen tun? Durch eine Kiesschicht rund um den Terrassenrand oder mit anderen geeigneten Trennlagen können diese Schäden sehr einfach verhindert werden.

Zum Wegweiser

Fliesenreinigung

Zur täglichen Reinigung von Fliesen sollten neutrale, leicht alkalische Reinigungsmittel verwendet werden. handelt es sich um mineralische Verunreinigungen, kann fallweise der Einsatz von sauren Reinigungsmitteln (z.B. Kalkentferner) nötig werden. Zementgebundene Verfugungen sind allerdings nicht säurebeständig. Bei falscher Anwendung der Reinigungsmittel können bei längerer Anwendung daher die Fugen zerstört werden.

Damit die Verfugung bzw. das Gefüge der Verfugung nicht vorzeitig geschädigt wird, sollte die Fliesenfugen frühestens eine Woche nach der Verfugung erstmalig gereinigt werden. Vor der Reinigung alles vornässen, dann mit klarem Wasser nachspülen und mit einem alkalischen Reiniger auch noch neutralisieren.

Zum Wegweiser

Preisgrundlagen für die hier angegebenen Handwerker- bzw. Fliesenleger-Preise

Preisgrundlage Fliesenlegerarbeiten

Die auf dieser Seite angeführten Preise in EUR gelten...

  • für die reine Arbeitsleistung ohne Materialkosten.
  • für tatsächlich ausgeführte Mengen

Voraussetzungen und Preisbasis:

  • Der Untergrund ist tragfähig, eben und trocken.
  • Die Fliesen und liegen im Bereich des Verlegeortes zur Verlegung bereit.
  • Alle Bauhilfsstoffe liegen bereit (Fliesenkleber, Fugenmasse, Silikon, Schienen, Mörtel und dergleichen)

HINWEIS: Die tatsächlichen Materialkosten hängen bei den Fliesenarbeiten naturgemäß von der ausgewählten Qualität der Fliesen ab. Dabei gibt es auch bei den sogenannten Standard-Qualitäten durchaus attraktive Fliesen und gute Fliesen, die auch für gehobenere Ansprüche geeignet sind.

Bei den Fliesenarbeiten besteht auch die Möglichkeit, die Fliesen selbst zu besorgen und nur die Arbeitsleistung zu vergeben. In diesem Fall aber unbedingt entsprechende Vereinbarungen mit dem Fliesenleger treffen, damit sich dieser auf die zu verarbeitenden Fliesen entsprechend einstellen kann. 

Zum Wegweiser

Möglicher Leistungsumfang für die Durchführung der Fliesenlegerarbeiten

Der tatsächliche Leistungsumfang hängt von IHREN individuellen Vorgaben ab, die Sie aus den hier angeführten möglichen Arbeiten auswählen können, wobei die fett gedruckten Leistungen in jedem Fall in den jeweiligen Angeboten enthalten sein sollten:

  • Besichtigung der Baustelle
  • Naturmaß nehmen
  • Angebot erstellen
  • Alle Fahrtkosten
  • Alte Wand- und Bodenfliesen abtragen
  • Alte Fliesen entsorgen
  • Bestehende Wandfliesen für die Verlegung "Fliesen auf Fliesen" vorbereiten
  • Fliesen legen nach Auftrag
  • Eckschienen versetzen
  • Bodenschienen einbauen
  • Verfugen der Fliesen
  • Silikon- und Acrylfugen nach Bedarf
  • Baustelle besenrein reinigen

 HSB-TIPP:  Nassräume wie Bäder oder WC-Anlagen werden heute nicht mehr zur Gänze verfliest. Die Zeit der Verfliesung wie in einem "Schlachthaus" ist aus gutem Grund weitgehend vorbei. Badezimmer werden vielmehr immer häufiger zu gemütlichen Wohlfühl-Oasen - und nicht selten scheint die Badewanne im  Wohnzimmer zu stehen...

Freistehende Badewanne

Zum Wegweiser

Handwerkerpreise im Detail

Alle Preisangaben über die verschiedenen Handwerkerpreise beziehen sich grundsätzlich auf den Umbau, Zubau oder auf Renovierungsarbeiten bei Ihrem bestehenden Wohnhaus oder aber auch bei Ihrer Wohnung. Wenn Sie wissen möchten, wie viel die Fliesenlegerarbeiten bei einem Neubau kosten dürfen, wechseln Sie bitte zur Infoseite Bauetappe Fliesen legen.

Detailpreise Fliesenleger

Die angegebenen Preise können bei Bedarf auch für Klein- und Mindermengen zu Vergleichszwecken  herangezogen werden.

Boden- und Wandfliesen mit Fliesenkleber verlegen

30,00 EUR je m²

Natursteinplatten im Mörtelbett verlegen

36,00 EUR je m²

Granit oder Marmor im Dünnbett verlegen

33,00 EUR je m²

Terracotta verlegen (ohne Nachbehandlung der Platten)

27,00 EUR je m²

Fliesen-Sockelleisten verlegen

3,50 EUR je lfm

Mehrkosten für diagonale Fliesenverlegung

3,00 EUR je m²

Mehrkosten für Mosaikverlegung

10,00 EUR je m²

Silikon- oder Acrylfugen ausführen

0,75 EUR je lfm

Zum Wegweiser

Mögliche Zusatzleistungen nach Stunden, WENN unvorhergesehen Arbeiten erforderlich sind

Möglicherweise kommt es im Zuge der durchzuführenden Fliesenlegerarbeiten zu Zusatzleistungen, für die es keine vereinbarten Einheitspreise gibt. Beispielsweise können bei den Fliesenarbeiten unter Umständen auch diese Arbeiten anfallen:

  • Möbelstücke vertragen
  • Bestehende Sockelleisten entfernen
  • Bestehende Bodenbeläge entfernen
  • Unebenheiten beim Boden spachteln
  • Boden- oder Wandisolierungen herstellen oder entfernen
  • Stiegen bzw. Treppen verfliesen
  • Türblätter kürzen
  • Abfälle oder Überschussmaterial entsorgen

Derartige Arbeiten können mangels andere Preisvereinbarungen unter dem Motto "Zeit ist Geld" nur nach tatsächlichem Zeitaufwand durchgeführt und auch abgerechnet werden - in der Praxis spricht man hier von Regiearbeiten. In jedem Fall ist zu beachten, dass eine Abrechnung nach Stunden nur aufgrund bestätigter Arbeitsnachweise erfolgen sollte.

Fliesenlegerarbeiten in Regie

Für Sie als privater Auftraggeber bedeutet das: Sie MÜSSEN für alle nach Stunden erbrachten Leistungen die von den Handwerkern vorgelegten Regieberichte prüfen und bestätigen. Hier einige Richtwerte für die Abrechnungssätze:

Stundensatz für Fliesenleger

45,00 EUR je Std.

Mögliche Kosten für Anfahrt bis 50 km

60,00 EUR je Auftrag

Kilometerkosten bei Anfahrt über 50 km

1,20 EUR je km

Zum Wegweiser

Einfach kostenlos mehrere Vergleichs-Angebote von Fachbetrieben aus Ihrer Region einholen

Mit diesem Online-Formular unseres langjährigen Webseiten-Partners DAA (Deutsche AuftragsAgentur GmbH aus Hamburg) haben Sie die Möglichkeit, gleich von hier aus Fliesen-Angebote von mehreren passenden Fachbetrieben aus Ihrer Region einzuholen. Einfach FLIESEN auswählen und dann WEITER machen...

Zum LV-Wegweiser

Sie sind selbst Handwerker und möchten im Internet immer wieder neue Kunden gewinnen?

Über unseren langjährigen Webseiten-Partner MyHammer können Sie ganz einfach im Internet Ihr Geschäft stärken und sich immer wieder lukrative Aufträge sichern....

Handwerkeraufträge sichern

Wenn Sie sich von den Vorteilen überzeugen wollen, können Sie diese großartige Serviceleistung gleich von hier aus testen. Das geht ganz einfach:

  • 1. Sie wählen hier unten IHR Land.
  • 2. Sie suchen sich lukrative Aufträge aus.
  • 3. Sie werden von Kunden gefunden und kontaktiert.
  • 4. Sie bekommen laufend neue Aufträge.
  • 5. Sie lassen sich von den Kunden bewerten.

INTERESSIERT? Dann einfach auf den Link für IHR Land klicken und testen...


Das könnte Sie vielleicht auch interessieren...