Haus selbst Bauen: DIY-Bewertungen der Bauetappen und Profi Video-Anleitungen

Haus selbst bauen

WENN ES DARUM GEHT, beim Bau des eigenen Hauses Eigenleistungen zu erbringen, stellt sich zwangsläufig für jeden Bauherrn früher oder später auch die Frage, was denn nun wirklich sinnvoll ist. Vom ursprünglichen Plan, vielleicht sogar das ganze Haus selbst bauen zu wollen, bleibt allerdings in der Praxis meistens nicht mehr sehr viel übrig, weil die Anforderungen an das Selberbauen in letzter Zeit einfach zu groß geworden sind.

Im Gegensatz zu früher, wo es vor allem in ländlichen Gebieten durchaus üblich war, sich auch beim Hausbauen schnell und unkompliziert gegenseitig zu helfen, genügt es heute schon längst nicht mehr, nur ein paar Bekannte, Nachbarn oder Freunde zusammenzutrommeln und für das eigene Hausbau-Projekt zu begeistern.

Dabei mangelt es den Leuten nicht nur an der nötigen Zeit, sondern vor allem am nötigen Fachwissen, ein Einfamilienhaus technisch richtig zu bauen.

Und die Zeiten, wo sich Helfer im wahrsten Sinne des Wortes nicht selten mit ein paar Bierkästen und üppigen Brotzeiten oder Jausen abspeisen ließen, gehören ebenfalls endgültig der Vergangenheit an.

Schade eigentlich.  Also Trost bleibt daher nur, dass HEUTE vielleicht schon MORGEN die "gute alte Zeit" von GESTERN sein wird... Trotzdem gibt es auch heute noch ganz gute und manchmal auch durchaus lohnende Möglichkeiten, beim Bau des eigenen Hauses selbst Hand anzulegen. 

  • Aber bei welchen Bauetappen lohnt sich das wirklich?
  • Welche handwerklichen Fähigkeiten sind nötig, um die eine oder andere Bauleistung in Eigenregie zu erbringen?
  • Und wie viel kann ein Bauherr tatsächlich einsparen, wenn er plant, zwar nicht alles, aber zumindest Teile von eigenen Haus selbst bauen zu wollen?

Auch auf diese Fragen finden Sie hier die Antworten...

 Wegweiser durch diese SEite Haus selbst bauen

Wenn Sie planen, bestimmte Teilbereiche oder Bauetappen bei Ihrem geplanten Haus selbst bauen zu wollen, können Sie sich durch die DIY-Bewertung mit den roten Sternen rechtzeitig ein Bild davon machen, welche Bauetappen dafür für Sie persönlich in Frage kommen. Dazu wurde jede einzelne Bauetappe nach fünf aussagekräftigen Kriterien bewertet. Fachkenntnisse. Bauwerkzeug. Einsparungspotenzial. Stress-Faktor und Selbstbau-Empfehlung insgesamt.

Damit können Sie mit nur einem Blick schnell einschätzen, ob die jeweilige Bauetappe für Eigenleistungen geeignet ist oder eher doch nicht. Sollten Sie nur den geringsten Zweifel daran haben, etwas selbst machen zu können, konzentrieren Sie sich lieber darauf, Angebote von qualifizierten Fachbetrieben einzuholen und die angebotenen Preise zu vergleichen.

Nicht vergessen: Die meisten erfolgreichen Menschen sind deshalb erfolgreich, weil Sie sich auf das konzentrieren, was sie selbst am besten können - und was sie selbst nicht so gut beherrschen, lassen sie von Leuten machen, die es besser können.

Mit einem gut verhandelten und zu einem guten Preis vergebenen Handwerker- oder Bauauftrag werden jedenfalls auch Sie viel mehr Geld einsparen können, als mit anstrengenden und herausfordernden Eigenleistungen, die andere viel besser und schneller für Sie erledigen könnten - Leute, die auch das tägliche, harte Arbeiten auf der Baustelle gewohnt sind.

Informationen zur Do-It-Yourself-Bewertung

 WICHTIG!  Unabhängig von der Anzahl der vergebenen Sterne wird bei der Bewertung in jedem Fall eine durchschnittliche handwerkliche Begabung vorausgesetzt. Darüber hinaus muss auch angenommen werden, dass Sie bereist einschlägige Erfahrungen mit den verschiedenen Bauarbeiten oder Handwerkerleistungen haben - andernfalls würden Sie wohl nicht auf die Idee kommen, Ihr Haus selbst bauen zu wollen - oder Teile davon...

  • BEVOR Sie sich über die Sterne-Bewertung informieren, sollten Sie daher unbedingt zuerst einmal abklären, ob Ihre persönlichen Fähigkeiten tatsächlich im Durchschnitt liegen, darüber oder darunter.  

  • Falls Ihre handwerklichen Fähigkeiten nicht ausreichend sind, muss die Sterne-Bewertung von Ihnen eigenverantwortlich und ehrlich entsprechend korrigiert oder angepasst werden.

Konkret würde das beispielsweise beim Stress-Faktor bedeuten, dass aus "Wenig Stress" ganz schnell "Sehr viel Stress" werden kann, wenn Ihre handwerklichen Fähigkeiten unter dem Durchschnitt liegen. Daraus würde sich dann natürlich auch eine schlechtere Bewertung für die Selbstbau-Empfehlung ergeben.

Hier klicken zu den einzelnen Bewertungs-Kriterien

Spezielle Fachkenntnisse erforderlich?

Hier wird bewertet, ob für die Durchführung der Bauarbeiten, die im Leistungsumfang der jeweiligen Bauetappe enthalten sind, spezielle Fachkenntnisse erforderlich sind. Dabei geht es vor allem auch um das nötige Grundwissen über die einzelnen Arbeitsgänge sowie über die benötigten Materialien.

Keine speziellen Fachkenntnisse erforderlich

Spezielle Fachkenntnisse empfehlenswert

Spezielle Fachkenntnisse sehr empfehlenswert 

Spezielle Fachkenntnisse erforderlich 

Spezielle Fachkenntnisse unbedingt erforderlich 

Durchführung nur durch Profi empfehlenswert

Spezielles Bauwerkzeug erforderlich?

Wenn Sie planen, Ihr Haus selbst bauen zu wollen, muss Ihnen klar sein, dass Sie für die Durchführung von bestimmten Bauleistungen in Eigenregie über ein ausreichend dimensioniertes Standard-Werkzeug-Sortiment verfügen müssen.

  • Auf Details wird hier bewusst verzichtet, weil davon ausgegangen wird, dass Sie als durchschnittlich begabter Handwerker die wichtigsten Werkzeuge besitzen oder besorgt haben und auch deren Funktionsweise kennen.

Hier können Sie jedenfalls mit einem Blick feststellen, ob neben dem üblichen Werkzeug, mit dem jede Baustelle ohnehin bestückt sein muss, zusätzlich auch spezielle Werkzeuge oder Arbeitshilfen erforderlich sind, um die Arbeiten überhaupt ausführen zu können.

Kein Spezialwerkzeug erforderlich

Sehr wenig Spezialwerkzeug erforderlich

Wenig Spezialwerkzeug erforderlich

Viel Spezialwerkzeug erforderlich

Sehr viel Spezialwerkzeug erforderlich

Ausschließlich Spezialwerkzeug erforderlich

Einsparungspotenzial bei den Baukosten?

Diese Bewertung sollten Sie als erste grundsätzliche Entscheidungshilfe betrachten. Hier wird die vielleicht wichtigste Frage, ob es sich in finanzieller Hinsicht lohnt, die im Leistungsumfang der jeweiligen Bauetappe enthaltenen Leistungen in Eigenregie durchzuführen, kurz und bündig beantwortet.

  • Berücksichtigen Sie dabei, dass hier NUR der finanzielle Aspekt bewertet wird. Möglicherweise ist bei der einen oder anderen Bauleistung, die Sie selbst durchführen möchten, Ihr persönlicher Zeitaufwand so groß, dass dadurch der finanzielle Vorteil wieder verloren geht.

Das wird vor allem dann der Fall sein, wenn Sie im selben Zeitraum mit Ihrem eigenen Beruf mehr Geld verdienen könnten, als Sie durch das Selberbauen einsparen können.

Kein Einsparungspotenzial

Sehr wenig Einsparungspotenzial

Wenig Einsparungspotenzial

Überlegenswertes Einsparungspotenzial

Interessantes Einsparungspotenzial

Großes Einsparungspotenzial

Stress-Faktor?

Die meisten privaten Bauherrn, die vorhaben, ihr eigenes Haus selbst bauen zu wollen oder zumindest planen, verschiedene Eigenleistungen durchzuführen, unterschätzen schlicht und einfach, was es bedeutet, einen ganzen Tag auf einer Baustelle zu arbeiten.

  • Alle geht viel langsamer als ursprünglich geplant.
  • Die körperlichen Anstrengungen sind größer als gedacht.
  • Werkzeuge oder Geräte gehen kaputt.
  • Fehlende Materialien oder Baustoffe, die am Weiterarbeiter hindern.
  • Arbeiten werden schlampig oder falsch ausgeführt
  • und so weiter und so fort...

Die Folgen sind bekannt: Stress in jede Hinsicht. Zu wenig Zeit für die eigene Familie. Gesundheitliche Probleme. Zu wenig Freizeit. Ungeduldige Arbeitgeber, weil zu viel Urlaub benötigt wird. Und unzählige andere Gründe, die Nerven zu verlieren.

Hier wird bewertet, wie viel Stress die einzelnen Bauetappen verursachen können, WENN Sie zumindest durchschnittlich handwerklich begabt sind und bereits einschlägige Erfahrung mit den Arbeiten am Bau haben. Wenn das nicht de Fall sein sollte, wird der Stress zwangsläufig noch viel größer sein...

Kein Stress zu erwarten

Sehr wenig Stress zu erwarten

Wenig Stress zu erwarten

Viel Stress zu erwarten

Sehr viel Stress zu erwarten

Durchgehend Stress zu erwarten

Selbstbau zu empfehlen?

Hier werden alle Kriterien und Faktoren zusammengefasst und abschließend bewertet. Damit ist diese Bewertung die wichtigste von allen und es wäre in jedem Fall empfehlenswert, wenn Sie sich - vor allem in Ihrem eigenen Interesse - an diese Empfehlungen auch halten.

  • NUR wenn Sie selbst aus der Baubranche kommen oder selbst einen Beruf im Bereich des Bau- oder Baunebengewerbes ausüben, können Sie für sich selbst entscheiden, ob Sie die eine oder andere Bauleistung auch dann in Eigenregie durchführen, wenn hier die Bewertung dagegen sprechen würde.

Allerdings wird hier davon ausgegangen, dass Sie als privater Bauherr ein "klassischer"  Bau-Laie auf der Suche nach passenden Informationen zum Thema "Haus selbst bauen" oder "selber bauen" sind und mit dem professionellen Hausbau beruflich nicht wirklich etwas zu tun haben. Andernfalls würden Sie wohl kaum auf dieser Website gelandet sein...

Keinesfalls empfehlenswert

Nicht empfehlenswert

Wenig empfehlenswert

Noch empfehlenswert

Empfehlenswert

Sehr empfehlenswert

Was mit einer durchschnittlichen handwerklichen Begabung beim Hausbau gemeint ist

Auf dieser Seite ist Ihnen schon mehrmals der Hinweis auf eine durchschnittliche handwerkliche Begabung untergekommen. Hier erfahren Sie, was damit aus subjektiver Sicht des Autors dieser Webseite gemeint ist und ob Sie sich selbst als handwerklich begabt einstufen können oder eher doch nicht. Auf detaillierte Beschreibungen oder Erklärungen wird hier ganz bewusst verzichtet - entsprechendes Grundwissen mit handwerklicher Arbeit wird also vorausgesetzt.  

Nur zur Sicherheit: Hier geht es nicht um Bastelarbeiten - hier geht es um harte Arbeit auf einer Baustelle!

Handwerkliche Begabung beim Haus selbst bauen

Sollten hier weiter unten Werkzeuge oder Geräte vorkommen, mit denen Sie noch nie gearbeitet haben oder deren Bedienung Ihnen nicht vertraut ist, dürfen Sie mit ruhigem Gewissen davon ausgehen, dass Ihre handwerklichen Fähigkeiten, die Sie benötigen würden, um länger auf einer Baustelle zu arbeiten, UNTER dem nötigen Durchschnitt liegen.

  • Mit einer durchschnittlichen handwerklichen Begabung sind Sie jedenfalls  in der Lage, die unterschiedlichsten Arbeiten alleine zu erledigen.

  • Es wird hier also davon ausgegangen, dass Sie durch praktisches Arbeiten bereits mehrmals einschlägige Erfahrungen gesammelt haben und dass Sie auch körperlich dazu in der Lage sind, mitunter schwere Arbeiten über einen längeren Zeitraum durchzuführen.

Hier nun die wesentlichen Kriterien, die Sie erfüllen sollten, wenn Sie verschiedene Bauarbeiten oder Handwerkerleistungen als Eigenleistungen erbringen möchten und über welche Fähigkeiten Sie verfügen sollten, wenn Sie daran denken, Ihr Haus selbst bauen zu wollen - entweder zur Gänze oder nur teilweise:

Folgendes stellt für Sie kein Problem dar, wobei mit "versiert" gemeint ist, dass Sie durch längere Erfahrungen gut über den fachgerechten Umgang Bescheid wissen. Ihnen ist daher sehr gut vertraut:

  • Der versierte Umgang mit üblichem Kleinwerkzeug.
    Dazu gehören alle Arten von Maurerwerkzeug, Hammer, Zangen, Handsägen, Feilen, Stemmeisen, Schraubendreher, Schraubenschlüssel und dergleichen.
  • Der versierte Umgang mit elektrischen Handgeräten bzw. mit Elektrowerkzeug.
    Dazu gehören Stichsäge, Handkreissäge, Schlagbohrmaschine, Winkelschleifer, Stemmgeräte, Bandschleifer oder ähnliche Elektrowerkzeuge.
  • Der versierte Umgang mit den wichtigsten Großgeräten, die auf einer Baustelle in jedem Fall zum Einsatz kommen.
    Dazu gehören Mischmaschine, Tischkreissäge, Motorsäge, Rüttelplatte, Betonrüttler, Bauaufzug oder ähnliche Geräte.

    Hinweis: Sie müssen nicht zwingend mit all diesen Geräten schon gearbeitet haben. Aber Sie sollten sich das Arbeiten mit diesen Geräten zumindest zutrauen.
  • Das praktische Umsetzen von Bedienungsanleitungen.
    Aufbau- und Montageanleitungen sowie das Durchführen von bestimmten Handwerksarbeiten, wenn Sie dafür eine mündliche Erklärung eines Fachmannes bekommen haben.

Alles andere liegt entsprechend über oder unter dem Durchschnitt und es liegt an Ihnen, sich richtig einzuschätzen. Ob Sie daher mit Ihrer Begabung Ihr Haus selbst bauen können, müssen Sie selbst ehrlich beantworten. Wenn Sie nicht sicher sind, was Sie sich zutrauen, werfen Sie vielleicht auch einen Blick auf die drei häufigsten Fehler beim Hausbau:

Empfehlenswerte Hausbau-Anleitungen als 3 bis 4 Minuten Kurz-Videos

Von hier aus kommen Sie direkt zu den derzeit verfügbaren Video-Anleitungen über wichtige Bauetappen und Arbeitsschritte beim Bau eines Passivhauses oder eines Niedrigstenergiehauses.

Von wem stammen die Anleitungs-Videos?

Zuallererst: Sie dürfen mit gutem Gewissen auf alle Links klicken. Die Links führen entweder zum Projekt ConClip - das ist die von der EU geförderte, frei zugängliche Online Lern-Plattform mit Kurz-Videos für den Passivhausbau - oder zu anderen Bauetappen-Seiten auf DIESER Website Haus-Selber-bauen.com, wo die Videos passend zum jeweiligen Bau-Thema in den Inhalt eingebaut wurden.

Die Links zu ConClip öffnen zur Sicherheit jeweils ein neues Fenster.

Quelle der Fotos: www.conclip.eu

Wer oder was ist ConClip?

Um Ihnen in Kurzform zu erklären, was genau ConClip ist und welchen Zweck diese Online-Lernplattform hat, hier als Zitat die Kurzbeschreibung aus der ConClip-Infobroschüre:

ConClip und und die Herausforderungen des Passivhaus-Baus

Der Passivhausbau ist eine für Europa richtungweisende Bautechnologie  und  stellt  den  weltweit  am  stärksten wachsenden  Energieausweis-Standard  dar.  Passivhäuser sparen  Energiekosten,  sie  sind  umweltfreundlich  und gesund für die Bewohner. Der  Zukunftstechnologie  Passivhausbau  hat  jedoch Herausforderungen zu meistern:

Qualität der Ausführung. Die effiziente Wärmedämmung und  hohe  Luftdichte  können  durch  Baumängel  beeinträchtigt werden. ConClip widmet sich den wesentlichen Fehlerquellen  und  bietet  unmittelbare  Lösungen  für  die richtige Ausführung wichtiger Arbeitsschritte.

Gebraucht  werden  kompetente  Fachkräfte. ConClips stehen  in  neun  Sprachen  zur  Verfügung  und  bieten Beschäftigten  im  Bau-  und  Baunebengewerbe  eine einfache  Möglichkeit,  neue  Fertigkeiten  zu  entfalten oder bestehende Qualifikationen auszubauen.

ConClips  bieten  eine  Hilfestellung  für  eine  EU-weite Angleichung  des  Wissens  im  Bauwesen  und  erleichtern so einen länderübergreifenden Arbeitseinsatz.

Quelle: www.conclip.eu