Hausbaukosten Indexzahl Schweiz

von Gian
(Schweiz)

Ich habe begonnen mich mit dem Excel-Datei im HausbaukostenBuch auseinander zu setzen. Die aktuelle Indexzahl für die Schweiz wird mit 148 angegeben. Alle Beträge sind im Excel in EUR angegeben. Muss ich jetzt diesen Betrag in CHF umrechnen oder gilt die Berechnung mit dem Schweizer Index als Landeswährung? Es müsste dann die Landeswährung im Excel geändert werden.


In der Schweiz ist alles massiv teurer als im umliegenden Umland, was ich nicht ganz verstehen kann. Wenn ich nun den EUR-Betrag mit dem Schweizer Index von 148 in CHF umrechne, ergibt das einen stattlichen Betrag. Können Sie Licht ins Dunkel bringen? Schon heute besten Dank für eine Antwort.

Freundliche Grüße aus der Schweiz! Gian

Antwort:

Hallo Gian,

danke für Ihren Vorschlag, die Excel-Tabelle so zu ergänzen, dass gleichzeitig auch in andere Landeswährungen umgerechnet werden kann. Allerdings würde das vermutlich zu einer erheblichen Verwirrung führen. Bei den von der EU-Kommission Eurostat veröffentlichten Zahlen sind die verschiedenen Währungen nämlich ohnehin bereits berücksichtigt. Eine zusätzliche Umrechnung ist daher nicht erforderlich.

In der Excel-Tabelle ist übrigens genau deshalb bei jeder Preisangabe das Euro-Zeichen angegeben, damit immer vor Augen geführt wird, dass es sich bei den Preisen um Euro-Werte handelt. Würde das Euro-Zeichen nicht angegeben sein, könnte also durchaus jemand der Meinung sein, es handelt sich um die jeweilige Landeswährung, was aber grundsätzlich NICHT der Fall ist.

Ich denke aber ohnehin, dass sich Ihre Frage eigentlich nur deshalb ergeben hat, weil die Indexzahl für die Schweiz schon fast "unnatürlich" hoch ist? Im Hinblick auf die für die Schweiz gültige Indexzahl müssen Sie aber leider zur Kenntnis nehmen, dass es sich dabei um keinen Fehler handelt. Vielmehr ist das Preisniveau in der Schweiz tatsächlich so hoch, wobei der Indexwert (in EUR) für die kommenden Jahre vermutlich noch höher ausfallen wird.

Der letztgültige von der EU für die Schweiz veröffentlichte Indexwert 2015 (veröffentlicht im Jahr 2016) liegt derzeit jedenfalls bei 163,3 und es ist davon auszugehen, dass sich der Wert auf diesem Niveau einpendeln wird - WENN der Franken gegenüber dem Euro auch weiterhin so stark bleibt.

Zur "Beruhigung": Bei den Preisen auf meiner Website handelt es sich um Endverbraucherpreise inklusive Mehrwertsteuer - daher ist die Mehrwertsteuer für das jeweilige Land bereits enthalten. Angenommen wurde bei meinen Preisen der durchschnittliche Mehrwertsteuersatz aller EU-Länder und dieser beträgt aktuell 21,5%.

Im Gegensatz dazu ist die Mehrwertsteuer in der Schweiz wesentlich niedriger. Zum Ausgleich kann daher der Baukostenindex für die Schweiz reduziert werden. Der Einfachheit halber müssen Bauherren aus der Schweiz meine Preise um "nur" 50 Prozent erhöhen - also mit 1,5 multiplizieren. Damit werden die Schweizer Preise um rund 13,5% "günstiger".

Detailinformationen über die Reduzierung der Indexwerte in der Schweiz können Sie bei Bedarf auch auf meiner Infoseite Baukostenindex und Baupreisindex nachlesen.

Das alles wird vielleicht kein wirklicher Trost für sein, trotzdem sollten Sie aber nicht vergessen, dass auch das Lohnniveau in der Schweiz viel höher ist als in den Euroländern. Oft sogar um bis zu 40 Prozent, was die aktuelle Indexzahl im Vergleich zu Deutschland oder Österreich doch in einem ganz anderen Licht erscheinen lässt...

Und damit hoffe ich, doch etwas Licht ins Dunkel gebracht zu haben.

Mehr Erfolg beim Hausbau!

Wilfried Ritter
Autor und Herausgeber
------
HSB | Haus-Selber-Bauen.com
HBM | HausbauManager.com

Kommentare für Hausbaukosten Indexzahl Schweiz

Durchschnittliche Bewertung starstarstarstarstar

Hier klicken, um Ihren eigenen Kommentar abzugeben

Bewertung
starstarstarstarstar
Hausbaukosten Indexzahl Schweiz
von: Anonymous

Sehr geehrter Herr Ritter

Herzlichen Dank für Ihre ausführliche Antwort. Ich glaube die Änderungen der jeweiligen Landeswährung und deren Umrechnung hilft sicherlich interessierten Schweizern.

Mit freundlichen Grüssen

Hier klicken, um Ihren eigenen Kommentar abzugeben

Sie möchten selbst etwas schreiben? Einfach hier klicken zu Forum Beitrag