Hausbaukostenbuch bestellen - Kritik an den Zahlungsarten

von Familie Meier
(Österreich)

Ich habe heute versucht "Das HausbauKostenBuch Edition Gold Professional" zu kaufen. Auf Ihrer Hompage habe ich die Zahlart Sofortüberweisung ausgewählt. Dort wurde ich aufgefordert, meine Verfügernummer und PIN einzutragen.


Aufgrund dieser Aufforderung (Pflichtfelder) informierte ich meine Bank. Die IT-Abteilung der BAWAG/PSK teilte mir ebenfalls ihre Skepsis von dieser Zahlungsmethode mit. Es wurde mir von dieser Zahlungsmethode abgeraten.

Ich habe daraufhin bei der Firma micropayment angerufen und wollte mich über diese Zahlungsmethode erkundigen. Leider wurde ich dort als erstes aufgefordert "...wenn ihnen diese Zahlungsart nicht gefällt, dann wählen sie halt eine andere aus" desweiteren "...was soll ich ihnen jetzt dazu noch sagen..."

Diese Art der Kommunikation und der Rat meiner Bank hielten mich von der Bestellung ab. Da ich keine Kreditkarte besitze, möchte ich sie hiermit höflichst bitten, mir ihre Bankdaten (BIC und IBAN) per Mail zu schicken, damit ich die Zahlung ordnungsgemäß durchführen kann.

Was sagen Sie dazu?

Freundliche Grüße

Familie Meier


Antwort:

Anmerkung: Weil meine Stellungnahme zu einer Kritik über die auf meiner Webseite angebotenen Zahlungsarten auch für andere Besucher und Nutzer von Interesse sein kann, habe ich mich dazu entschlossen, den E-Mail-Verkehr im originalen Wortlaut hier zu veröffentlichen. Lediglich den Namen habe ich mit Familie Meier anonymisiert.

Wilfried Ritter, Autor und Herausgeber von BaukostenManager.com



Hallo Familie Meier,

vorerst danke für Ihr Interesse an meinen Produkten, im Speziellen an meinem HausbaukostenBuch Edition Gold Professional.

Ihre Kritik ist für mich persönlich sehr aufschlussreich und darf ich wie folgt dazu Stellung nehmen. Gleichzeitig ersuche ich Sie, meine Stellungnahme nicht (zu) persönlich zu nehmen. Und ich wünsche mir gleichzeitig, dass Sie meine Zeilen nicht davon abhalten, (doch noch) mein Kunde zu werden.

Also: Dass Ihre Bank (BAWAG/PSK) Skepsis gegenüber einer Zahlungsmethode hat, die von dieser Bank selbst täglich praktiziert wird, ist absolut unverständlich und daher unqualifiziert.

Sollten Sie bei Ihrer Bank auch ein Online-Konto eingerichtet haben, wissen Sie selbst sehr gut, dass Sie dort nur dann Zahlungen abwickeln können, wenn Sie die Verfügernummer und Ihren PIN eingeben. Eine andere Möglichkeit, auf ein Online-Konto zuzugreifen, gibt es nicht. Auf meiner Webseite ist das nicht anders.

Das "Angebot" von Micropayment, eine andere Zahlungsart auszuwählen, sehe ich persönlich nicht wirklich als kundenfeindlich. Vor allem im Hinblick darauf, dass es schlicht und einfach keine Möglichkeit gibt, Ihnen zu "helfen", wenn Sie die Zahlungsart Sofortüberweisung - aus welchen Gründen auch immer - nicht nutzen wollen.

Ich pflichte Ihnen aber bei, dass immer der Ton die Musik macht.

Wenn ich nun als Betreiber meiner Webseite, auf der verschiedene Zahlungsarten angeboten werden, als Vermittler ein salomonisches Urteil fällen soll, muss ich ehrlich zugeben, dass mir das gar nicht so leicht fällt. Ich darf Sie aber vielleicht an eine uralte Weisheit erinnern, die in diesem konkreten Fall etwas abgewandelt lautet:

"Wo Misstrauen gesät wird, wird Misstrauen geerntet"


Gemeint ist damit, dass Sie offensichtlich auch mir persönlich misstraut haben. Andernfalls hätten Sie wohl nicht bei Ihrer Bank "Rat" eingeholt, um die von mir angebotenen Zahlungsmethoden zu hinterfragen. Da Sie mich ja nicht persönlich kennen und damit vielleicht noch nicht ganz genau wissen, wer hinter meiner Webseite BaukostenManager.com steckt, war es natürlich Ihr gutes Recht, skeptisch zu sein.

Mir geht es übrigens in diesem Moment genauso...

Ich weiß nicht, wer sich hinter der Bezeichnung Familie Meier wirklich "versteckt" und daher würde ich nie auf den Gedanken kommen, wild fremden Leuten meine Bankdaten per E-Mail zu schicken.

Würden SIE von jemandem dazu aufgefordert (oder ersucht) werden, Ihre Bankdaten per E-Mail bekannt zu geben, würde Ihnen auch Ihr Bankberater mit Sicherheit strikt davon abraten, was Sie bei der BAWAG/PSK gerne testen können...

Ich ersuche daher um Kenntnisnahme, dass meine Online-Angebote ausnahmslos online bezahlt werden können. Und dafür stehen auf meiner Webseite ausnahmslos absolut sichere Zahlungsmethoden zur Verfügung.

Übrigens: Über den Zahlungsanbieter PayPal können Sie völlig kostenlos ein Konto einrichten und jederzeit auch ohne Kreditkarte bezahlen. Dazu müssen Sie nur einmalig Ihre Bankverbindung angeben und dann können Sie weltweit sicher online einkaufen ohne Ihre Bankdaten bekanntzugeben.

Bei PayPal genügt dann vielmehr immer nur die Angabe Ihrer E-Mail-Adresse als "Zahlungsmittel". Die eigentliche Zahlungsabwicklung erfolgt völlig sicher und unsichtbar im Hintergrund.

Das wäre doch die passende Zahlungsart für Sie, oder? Versuchen Sie es doch!

haus selber bauen Bitte hier klicken und anschauen, wie PayPal funktioniert

In diesem Sinne ...

Mehr Erfolg beim Hausbau!
***z-signatur-wilfried-mit-foto-04.shtml***
Wenn Sie das Hausbaukostenbuch sicher bestellen möchten, können Sie mit ruhigem Gewissen meine Bestellseie verwenden.

haus selber bauen Hier klicken und das Hausbaukostenbuch sicher bestellen

Hier klicken zum Senden von Kommentaren

Sie möchten selbst etwas schreiben? Einfach hier klicken zu Hausbau Fragen