Immobiliensuche - Wie Sie am besten vorgehen

von Katharina
(Bayern)

Seit knapp drei Jahren sind mein Mann und ich im Raum München auf der Suche nach einer halbwegs bezahlbaren "Traumimmobilie". Für unsere 4-Köpfige Familie würde uns ein Einfamilienhaus oder eine Doppelhaushälfte vorschweben, neu gebaut oder max. 10 Jahre alt.


In einer Ortschaft, die nicht zu klein ist mit S-Bahnanbindung (mit max. 30 Min. Fahrzeit bis zum Ostbahnhof), Kindergärten, Schulen und Geschäften für den täglichen Bedarf.

Wie Ihnen vielleicht bekannt ist, explodieren die Preise in dieser Region, so dass es gerade zu utopisch erscheint, so einen Wunsch zu haben und dann auch noch gewisse Ansprüche mitzubringen. Es ist für uns gerade sehr deprimierend, weil mein Mann und ich eigentlich ganz gut verdienen, auch schon eine beachtliche Rücklage vorweisen können, aber nicht bereit sind aberwitzige Preise für ein Haus zu zahlen.

So richtig ist uns gerade nicht klar, wie aus unserem Traum vielleicht doch Wirklichkeit werden kann. Wenn man einmal doch etwas Interessantes entdeckt, ist es meistens schon vergriffen. Immobilienmakler haben es in dieser Großstadt auch nicht nötig, sich für einen einzusetzen.

Wie soll man es also schaffen, an ein Baugrundstück zu kommen oder an eine bereits existierende Immobilie? In jeder anderen Region könnten wir unseren Traum locker erfüllen, aber hier? Wir sind ratlos.

Hätten Sie einen Vorschlag für uns?

Mit dem besten Dank im Voraus und viele Grüße

Katharina

Antwort:

Hallo Katharina,

also grundsätzlich dürfen Sie davon ausgehen, dass immer die Grundstückspreise verantwortlich für die - meistens viel zu hohen - Kosten einer bestehenden Immobilie sind. Wenn dann auch noch die Grundstücke knapp werden, entwickelt sich schnell einmal alles so ähnlich wie an der Börse. So entsteht also auch eine "Immobilienblase", was nichts anderes bedeutet, als dass die Grundstücke - mit oder ohne Häusern - schlicht und einfach viel zu hoch bewertet sind. Aber das wissen Sie vermutlich ohnehin.

Aber diese Erkenntnis hat zumindest einen Vorteil:

Der Bau eines eigenen Traumhauses ist in jedem Fall die wirtschaftlich günstigste Variante, weil die Baukosten nämlich völlig unabhängig von den Grundstückskosten sind. Es spielt also keine Rolle, ob ein Haus in einer "angesagten" Gegend steht oder irgendwo "auf dem Land". Was aber tun, wenn es keine Grundstücke in Ihrer bevorzugten Gegend gibt?

Ich glaube, genau an diesem Punkt sind sie momentan angelangt, oder? Wobei allerdings die Tatsache, dass SIE keine Grundstücke finden, nicht gleichzeitig auch bedeuten muss, dass es tatsächlich auch keine Grundstücke gibt. Ich denke, es liegt wirklich "nur" daran, die passenden Grundstücke auch zu finden.

Meiner Meinung nach haben Sie durch Ihre Ausgangssituation jedenfalls nur wenige Möglichkeiten, was allerdings wieder ein Vorteil für Sie sein kann, weil Sie sich durch die Einschränkung auf das Wesentliche konzentrieren können. Aus meiner Sicht haben Sie (nur) diese Möglichkeiten:

1. Sie nehmen die überhöhten Preise von bestehenden Immobilien in Kauf, weil Sie - aus welchen Gründen auch immer - "zu jedem Preis" in einer bestimmten Gegend leben wollen UND Sie beauftragen EINEN ausgewählten Immobilienmakler mit der Suche nach Ihrer Traumimmobilie.

Die Betonung auf einen Makler bedeutet, dass sich IHR Makler nur dann wirklich mit Nachdruck für Sie einsetzen wird, wenn dieser weiß, dass er sich exklusiv für Sie auf die Suche machen kann. Wichtig dabei ist allerdings, dass Sie dem Makler exakt vorgeben, was SIE wollen: Maximaler Kaufpreis, Größe, Ausstattung oder was auch immer für SIE wichtig ist.

Wenn Sie dann den Suchauftrag auch noch zeitlich begrenzen (beispielsweise auf 3 bis 6 Monate) UND vielleicht auch noch eine zusätzliche Erfolgsprämie in Aussicht stellen, bin ich fast sicher, dass sich der Immobilienmakler sehr wohl für Sie entsprechend einsetzen wird. Auch dann, wenn er eine Erfolgsprämie den Statuten nach gar nicht annehmen dürfte, was allerdings ohnehin nich Ihr Problem ist.

2. Sie beauftragen EINEN Immobilienmakler NUR mit der Grundstückssuche, aber nicht (gleichzeitig) mit der Suche nach einer Immobilie. Gehen Sie dabei vom Prinzip her genauso vor, wie oben bei der Immobiliensuche beschrieben. Um nicht unnötige Zeit zu verlieren, können Sie die Grundstückssuche jedenfalls auch parallel zur Immobiliensuche vorantreiben.

Aber: Erteilen Sie 1 Makler immer nur 1 Auftrag. Nur so kann sich der Makler wirklich voll auf eine Aufgabe konzentrieren.

3. Sollte die Suche nach einem Grundstück oder einer bestehenden Immobilie aussichtslos sein, werden Sie wohl Überlegungen anstellen müssen, sich in einer anderen Gegend niederzulassen. Wo das sein kann, werden Sie selbst am besten wissen.

Und wenn Sie dann einmal ein Grundstück gefunden haben, sollten Sie unbedingt noch VOR dem Kauf einen Architekt oder Baubegleiter damit beauftragen, die mögliche Bebaubarkeit des ins Auge gefassten Grundstücks zu prüfen. Und erst dann, wenn IHR Traumhaus auf dem Grundstück errichtet werden kann, sollten Sie den Grund auch kaufen.

Dann ist auch der richtige Zeitpunkt gekommen, die gesamte Planung und Realisierung Ihres Traums vom eigenen Haus in die Hände von Fachleuten zu legen. Wie das geht, erkläre ich Schritt für Schritt in meinem aktuellen Webseiten-Projekt www.HausbauManager.com.

Diese Webseite ist zwar erst im Entstehen und leider auch noch lange nicht fertig, aber anhand der Navigation können Sie schon heute relativ leicht herauslesen, wie ein Haus Schritt für Schritt gebaut wird. Schauen Sie sich einfach einmal etwas genauer bei meinem HausbauManager um.

Abschließender Tipp:

Treffen Sie einfach einmal EINE Entscheidung und setzten Sie dann alles dran, dieses eine Ziel mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln zu erreichen. Wenn das alles nichts hilft, können Sie immer noch eine andere Entscheidung treffen ...

Und vor allem beim Hausbau sollten Sie sich immer rechtzeitig Unterstützung von Fachleuten organisieren, in jedem Fall aber diese unverzichtbaren Spezialisten:

# Für die Grundstückssuche: Einen qualifizierten Immobilienmakler
# Für Ihre ständige Bauherrnvertretung in allen Bauangelegenheiten: IHREN persönlichen Baubegleiter
# Für die Entwurfsplanung: Einen geeigneten Einfamilienhaus-Architekt
# Für die Genehmigungs- und Ausführungsplanung UND für die gesamte Bauabwicklung: Ein leitungsfähiges Baumanagementbüro

Mehr Erfolg beim Hausbau!

Wilfried Ritter
Autor und Herausgeber
--------------
www.HausbauManager.com
www.BaukostenManager.com

Hier klicken zum Senden von Kommentaren

Sie möchten selbst etwas schreiben? Einfach hier klicken zu Hausbau Fragen