Alles, was Sie über Gardinenstangen wissen müssen

von Michel
(Hamburg)

Wenn Sie Ihr Zuhause renoviert haben oder aber eine neue Wohnung oder ein neues Haus beziehen, müssen unterschiedlichste Arbeiten durchgeführt werden. Dazu gehört auch, die Gardinenstangen wieder anzubringen. Dabei gilt es einige Punkte zu beachten. Genau mit diesem Thema beschäftigt sich der folgende Artikel und gibt unter anderem nützliche Tipps, wie Sie die Vorhangstangen ausmessen die ideale Stelle finden. Anschließend werden noch die beliebtesten Modelle vorgestellt. Die Gardinenstangen von toom bestehen aus unterschiedlichen Materialien und haben unterschiedliche Formen.


Wie messe ich Gardinenstangen?

Um eine Gardinenstange zu messen, wird zunächst der Fensterausschnitt ermittelt. Zudem brauchen Sie den sogenannten Überstand. Hier empfiehlt, es sich auf jeder Seite 20 bis 30 Zentimeter dazuzurechnen. Wenn der Fensterausschnitt 170 Zentimeter beträgt, würde die Gardinenstange daher 210 beziehungsweise 230 Zentimeter betragen.

Wie bringe ich die Gardinenstange an?

Zunächst einmal sollten Sie überlegen, wo Sie die Vorhangstange anbringen wollen. Dabei ist es wichtig, den passenden Platz zu wählen. Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten die Vorhangstange anzubringen. Zumeist wird dafür die Wand direkt über einer Tür oder einem Fenster gewählt. In diesem Fall kommen sogenannte Aufleger oder Durchsteckhalter zum Einsatz.

Darüber hinaus können Sie die Vorhangschiene mit 2 Kufen auch an der Decke anbringen. Dabei werden sehr lange Gardinenbahnen genutzt. Zudem gibt es spezielle Befestigungen, die direkt an der Decke angebracht werden. Bei der dritten Variante bitte Raum zwischen zwei Wand Flächen benutzt.

Welche Ausführung sich in Ihrem Fall am ehesten eignet, hängt von den örtlichen Gegebenheiten und natürlich auch von Ihren persönlichen Wünschen und Vorstellungen ab.

Welche Halterungen für Gardinen gibt es?

Oben wurde bereits erwähnt, dass es unterschiedliche Arten von Gardinen-Halterungen gibt. Wir stellen nun die gängigsten Modelle etwas genauer vor.

1. Die Gardinenstange

Die ganz normale Gardinenstange ist der Klassiker der immer noch sehr häufig zum Einsatz kommen. Sie eignet sich unter anderem für die Befestigung von Ösenschals oder Schlaufenschals. Die meisten Modelle bestehen aus Kunststoff, Aluminium, Holz, Edelstahl oder auch Chrom. In der Regel wird die normale Gardinenstange mit zwei beziehungsweise drei Halterungen über einem Fenster oder auch einer Tür angebracht.

Um die Gardinenstange zu montieren, müssen in der Regel Löcher gebohrt und dann auch Dübel eingesetzt werden. Alternativ kann Sie auch an der Decke befestigt werden, was dann sinnvoll ist, wenn es sich um sehr lange Gardinenbahnen handelt.

2. Die Vorhangschiene für die Deckenmontage

Auch die sogenannte Vorhangschiene kommt sehr häufig zum Einsatz. Es gibt unterschiedliche Varianten dieses Modells, die über eine oder mehrere Spuren verfügen. Die Vorhangschiene wird an der Decke angeschraubt und hat kleine Rollhaken, spezielle Gleiter oder auch sogenannte Paneelwagen. Sie fahren in den einzelnen Schienen ganz nach Ihren Wünschen hin und her. Auch die meisten Vorhangschienen bestehen aus Kunststoff, Metall, Aluminium oder Holz.

3. Vorhangschienen mit Innenlauf

Vorhangschienen mit Innenlauf zum Klemmen und Verbinder eignen sich in erster Linie für Schiebevorhänge, normale Gardinen oder auch für Flächenvorhänge. Sie verfügen über sogenannte X-Gleiter, die häufig auch als Faltengleiter bezeichnet werden. An diesem Zubehör werden die gewünschten Gardinen oder auch Vorhänge angebracht und fahren an einer Nut an der unteren Kante des Rohres vorbei. Auf diese Weise können Sie den Vorhang der kompletten Fenster- oder Türbreite verschieben und brauchen ihn nicht zu teilen. Zudem ist bei dieser Variante zum Klemmen kein Bohren erforderlich.

4. Das Seilsystem

Das Seilsystem besteht aus einem Stahlseil, einer speziellen Spannvorrichtung und hat zwei Endstücke. Es wird ebenfalls direkt über einer Tür oder einem Fenster angebracht. Wenn Sie den Seilspanner drehen, wird das Stahlseil gespannt. Diese Ausführung eignet sich in erster Linie für kleine Fenster und ist nicht besonders stabil. Daher sollten nur leichte Textilien zum Einsatz kommen.

(Quelle Beitrag-Foto: pixabay.com)

Hier klicken zum Senden von Kommentaren

Hier klicken zu Forum Beitrag, um selbst etwas zu schreiben

Top