AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

für den Verkauf unserer digitalen Produkte und Beratungs-Dienstleistungen

Informieren Sie sich hier, was allgemein zu beachten ist, wenn Sie sich für den Kauf eines unserer digitalen Info-Produkte entscheiden und über die auf dieser Website zur Verfügung gestellten Bestellseiten den Bestellvorgang starten.

 HINWEIS  Falls Sie im Rahmen der Bauhilfe24 eine der vom Autor dieser Website angebotenen Beratungs-Dienstleistungen  in Anspruch nehmen möchten, beachten Sie bitte, dass dafür auf den jeweiligen Bestellseiten ergänzende Vertragsinhalte gelten. Den genauen Inhalt der Beratungsverträge können Sie jederzeit auf den jeweiligen Info- und Bestellseiten herunterladen und VOR der Bestellung in Ruhe lesen.

Hier nun die AGB, die in jedem Fall gelten und die Grundlage für jeden Kaufvertrag darstellen...

Stand: , gültig bis auf Widerruf

01. Geltungsbereich

Diese vorliegenden Allgemeine Geschäftsbedingungen, im Folgenden kurz AGB genannt, gelten ohne Ausnahme für alle zwischen uns als Websitebetreiber und unseren Kunden abgeschlossenen Verträge sowie für alle von uns gegenüber unseren Kunden angebotenen Service- und Dienstleistungen. Von diesen vorliegenden Geschäftsbedingungen abweichende Regelungen oder Vorschriften gelten - sofern diese nicht ausdrücklich von uns in Schriftform bestätigt wurden - grundsätzlich nicht.

02. Vertragspartner

Die folgenden AGB stellen einen Vertrag dar, geschlossen zwischen

1.
Internet- & Werbeagentur myiJobs
Elisabeth Veronika Ritter
Prato Allee 40
A 4802 Ebensee
Austria - Österreich

als Websitebetreiber, im Folgenden auch kurz "uns" oder "wir" genannt, einerseits und

2.
dem Nutzer, der auf den von uns betriebenen Websites angebotenen Produkten und Informationen sowie Service- und Dienstleistungen als Besucher unserer Webseiten, im Folgenden auch kurz "Nutzer", "Kunde" oder "Käufer" genannt, andererseits.

Diese  AGB stehen dem Nutzer über den dauerhaft angebrachten Link "AGB" jederzeit zur Verfügung. Darüber hinaus weisen wir an relevanten Stellen nochmals ausdrücklich auf unsere aktuellen AGB hin. Bei Bedarf können die vorliegenden AGB vom Nutzer auch als PDF heruntergeladen und ausgedruckt werden.

3. Nutzungs- und Verkaufsbedingungen

Auf unseren Webseiten stehen neben den kostenlosen Informationen in einigen Fällen auch kostenpflichtige Ratgeber in Form von digitalen Dateien zum Download bereit. Der Erwerb dieser digitalen Produkte ist ausschließlich über die jeweiligen Bestellseiten möglich. Sofern der Kunde den Bestellvorgang durch Bezahlung des jeweiligen Produktes abschließt, verpflichtet sich der Kunde damit, folgendes zu akzeptieren:

  • 3.01. Der Kauf eines Produktes kann ausschließlich über für diesen Zweck zur Verfügung gestellte Bestellseiten erfolgen. Eine "Bestellung" unserer Produkte ohne Verwendung der Bestellseiten ist nicht möglich.

  • 3.02. Alle von uns vertriebenen digitalen Produkte sind unter urheberrechtlichen, markenrechtlichen, namensrechtlichen und gegebenenfalls auch noch unter weiteren rechtlichen Gesichtspunkten geschützt. Mit dem Kauf eines digitalen Produktes räumen wir dem Käufer ein einfaches und nicht übertragbares Nutzungsrecht an den bezogenen Produkt-Inhalten ein. Der Käufer ist daher nicht berechtigt, die digitalen Produkte über die in dieser Rechtseinräumung gestattete Nutzung hinaus zu verwerten.

  • 3.03. Mit der Verwendung der Bestellseiten wird - vergleichbar mit einem Einkauf in einem realen Geschäft - der Gang zur Kasse simuliert. Mit dem Abschluss des Bestellvorganges unterbreitet uns der Kunde ein verbindliches Angebot zum Kauf des gewählten Produktes.

  • 3.04. Zur Bezahlung des vom Käufer gewählten Produktes werden von uns verschiedene Zahlungsmethoden zur Verfügung gestellt. Damit nehmen wir das verbindliche Angebot zum Kauf des gewählten Produktes unter der Bedingung an, dass der Käufer das gewählte Produkt vor der Auslieferung bezahlt. Die Auslieferung des Produktes erfolgt daher ausschließlich nach dem tatsächlichen Zahlungseingang und der vollständigen Bezahlung.

  • 3.05. Abhängig von der frei gewählten Zahlart erfolgt die Auslieferung des Produktes unmittelbar nach dem Zahlungseingang per E-Mail, wobei dem Käufer das Produkt entweder als Dateianlage, in Form eines Downloadlinks oder in Form eines Links, der zu einer Downloadseite führt, übermittelt wird. Bei Bedarf wird dem Kunden ein zum Öffnen einer PDF-Datei erforderliches persönliches Passwort per E-Mail übermittelt.

  • 3.06. Da dem Käufer mit dem Kauf eines digitalen Produktes (eBooks) gemäß Punkt 1.2. dieser Nutzungsbedingungen ausschließlich das nicht übertragbare Nutzungsrecht am jeweiligen digitalen Produkt eingeräumt wird, ist die Weitergabe des erworbenen digitalen Produktes an Dritte grundsätzlich untersagt. Die Nichteinhaltung dieses Verbots wird mit allen zur Verfügung stehenden Rechtsmitteln strafrechtlich verfolgt.

  • 3.07. Nach Rechtsverletzungen wird regelmäßig recherchiert und Verstöße werden ohne Vorwarnung abgemahnt. Ebenso wird Schadenersatz eingeklagt. Da alle unsere digitalen Produkte digital personalisiert sind, lässt sich für den Fall, dass ein Produkt widerrechtlich vervielfältigt oder an Dritte weitergegeben wird, eindeutig auf den Kunden zurückführen.

  • 3.08. Das vom Käufer erworbene digitale Produkt (z.B. eBook) ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Eine gewerbliche Nutzung ist daher nicht gestattet. Vertrieben und angeboten werden unsere Produkte bzw. Ratgeber-eBooks ausschließlich online und nur über die Webseiten unserer eigenen Websites. Sollte jemand ein Produkt über andere als die soeben genannten Quellen angeboten bekommen, handelt es sich dabei um einen illegalen und von uns nicht autorisierten und strafbaren Handel mit widerrechtlich erworbenem Datenmaterial.

  • 3.09. Die Inhalte der digitalen Produkte bzw. Publikation oder eBooks wurden sorgfältig recherchiert. Dennoch haften die Websitebetreiber nicht für die Folgen von Irrtümern, mit denen die auf unseren Webseiten oder in den Ratgeber-eBooks vorgefundenen Texte behaftet sein könnten. Da wir keine Kontrolle darüber haben, wie der Leser die jeweilige Publikation nutzt bzw. die Empfehlungen und Ratschläge umsetzt, können keine Garantien abgegeben werden, dass mit unseren Informationen und Ratgeber-eBooks tatsächlich Erfolge welcher Art auch immer erzielt werden.

  • 3.10. Für den Download eines erworbenen digitalen Produktes ist immer ausschließlich der jeweilige Käufer selbst verantwortlich. Wie der Download im Detail funktioniert, wird in entsprechenden Anleitungen genau beschrieben.

  • 3.11. Aus Sicherheitsgründen muss sich jeder Käufer unmittelbar nach dem Bezahlvorgang über vorbereitete Eingabemasken zum Download anmelden. Dazu werden die E-Mail Adresse und der Vorname des Kunden abgefragt. Damit wird sichergestellt, dass der Käufer das Produkt tatsächlich in eigenem Namen bestellt und gekauft hat. Um das jeweils gekaufte Produkt korrekt zuordnen zu können, wird der Käufer ausdrücklich angehalten, bei der Anmeldung zum Download die gleichen Daten zu verwenden, die er auch bei der Kaufabwicklung verwendet hat. Andernfalls kann es vorkommen, dass ein Kauf nicht eindeutig zugeordnet werden kann.

  • 3.12. Das vom Käufer gekaufte digitale Produkt wird nach der Anmeldung zum Download aus technischen Gründen ausschließlich per automatisiertem E-Mail-Verkehr ausgeliefert. Der Versand eines "echten" Buches in Papierform ist daher grundsätzlich nicht möglich.

  • 3.13. Bei technischen Problemen mit dem Download wendet sich der Käufer umgehend an unseren Kundenservice. Nur so ist gewährleistet, dass der Download ohne langwierige Verzögerungen ausgeliefert werden kann.

04. Zahlungen und Zahlungsmethoden

Digitale Produkte und Dienstleistungen, welche auf unseren Webseiten angeboten werden, können online gekauft und derzeit wahlweise über folgende Zahlungsanbieter bezahlt werden:

  • PayPal
  • Micropayment

Zur Bezahlung der von uns angebotenen Produkte, Service- und Dienstleistungen stehen folgende Zahlungsmethoden zur Verfügung:

  • PayPal - für Kunden weltweit
  • Kreditkarten (MasterCard, VISA) - für Kunden weltweit
  • Sofortüberweisung (PayPal) - für Kunden weltweit
  • Sofortüberweisung (Micropayment) - für Kunden aus D,A,CH,NL,B,GB
  • Lastschrift (Micropayment) - für Kunden aus Deutschland
  • Vorkasse (Micropayment) - für Kunden aus Ländern mit dem Euro also offizielle Währung

Detaillierte Informationen über die Zahlungsanbieter sowie über den gesamten Bestellablauf können von den Nutzern unserer Webseiten über die jeweiligen Verkaufs- oder Bestellseiten jederzeit aufgerufen und gelesen werden.

05. Kaufabschluss nach Zahlung

Der Kauf gilt als erfolgreich abgeschlossen, wenn der während des Bezahlvorgangs ausgewiesene Kaufpreis vollständig auf dem Konto des vom Käufer ausgewählten Zahlungsanbieters eingegangen ist und gleichzeitig dem Konto des Verkäufers gutgeschrieben wurde. Unmittelbar nach dem vom jeweiligen automatischen Zahlungssystem registrierten Zahlungseingang werden im Normalfall per E-Mail folgende Informationen automatisch an den Käufer versandt:

a) Zahlungsbestätigung des gewählten Zahlungsanbieters. Die Zahlungsbestätigung wird direkt vom Zahlungsanbieter an den Käufer versandt. Darin enthalten sind das Kaufdatum, der Kaufpreis und ein individueller Transaktionscode, mit dem der Käufer bei Bedarf seinen Kauf rechtsgültig belegen kann.

b) Sicherheitsseite für die Anmeldung zum Download. Die elektronischen Sicherheitsseite wird direkt vom Verkäufer an den Käufer versandt. Die Auslieferung erfolgt in Form einer E-Mail - darin enthalten ist der Link zu einer vom Verkäufer zur Verfügung gestellten Sicherheitsseite, über die sich der Käufer zum Download anmelden muss, um Zugang zu den gekauften digitalen Produkten zu bekommen.

Über die Sicherheitsseite muss der Käufer seinen Vornamen und eine gültige E-Mail-Adresse angeben. Damit erteilt der Käufer gleichzeitig auch seine Zustimmung zur Auslieferung vor Ablauf der Widerrufsfrist. Nach dem Absenden der Anmeldedaten wird eine weitere automatisch generierte E-Mail an den Käufer versandt. Darin enthalten ist einerseits der Link zur Downloadseite, wo das gekaufte Produkt zum Download bereit steht und andererseits das jeweilige persönliche Passwort zum Öffnen der jeweils heruntergeladenen PDF-Datei.

Im Zusammenhang mit dem Versand der unter a) und b) genannten Informationen per E-Mail wird ausdrücklich festgehalten, dass sowohl der automatische Versand der E-Mails als auch die ordnungsgemäße Nutzung der zur Verfügung gestellten Informationen nicht im Verantwortungsbereich des Verkäufers liegen. Konkret gilt daher Folgendes:

a) Ob der Käufer die vom Zahlungsanbieter versandte Zahlungsbestätigung tatsächlich erhält oder nicht (z.B. Löschung durch Spam-Filter oder "volle" Mailbox des Käufers) hat keinen Einfluss auf den rechtlich bindenden Kaufabschluss.

b) Ob sich der Käufer über die Sicherheitsseite zum Download anmeldet oder nicht (z.B. wegen eines vermeintlich "irrtümlichen" Kaufs) hat keinen Einfluss auf den rechtlich bindenden Kaufabschluss.

In Zusammenhang mit dem Versand der Sicherheitsseite wird darauf hingewiesen, dass jede einzelne Bestellabwicklung vom Verkäufer routinemäßig überprüft wird. Damit kann eindeutig festgestellt werden, ob die Sicherheitsseite für die Anmeldung zum Download tatsächlich vom automatischen E-Mail-System ausgeliefert wurde.

Wird im Zuge der routinemäßigen Überprüfung durch den Verkäufer festgestellt, dass die Sicherheitsseite für die Anmeldung zum Download vom automatischen E-Mail-System - aus welchen Gründen auch immer - NICHT ausgeliefert wurde, wird die Sicherheitsseite so schnell wie möglich "händisch" per E-Mail nachgeliefert. Der Käufer kann in diesem Fall durch die eingetretene Verzögerung keinen wie immer gearteten Anspruch gegen den Verkäufer geltend machen.

06. Zahlung per Lastschrift

Die Wahl der gewünschten Zahlungsart kann vom Käufer frei gewählt werden. Bei Auswahl der Zahlungsart Lastschrift ist Folgendes zu beachten:

Weil die Zahlung per Lastschrift bei vielen Kunden sehr beliebt ist, wird diese Zahlungsmöglichkeit auch weiterhin angeboten. Zum Schutz vor Missbrauchsversuchen unseriöser Käufer wird allerdings ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Rücklastschriften NICHT automatisch als gültiger Widerruf akzeptiert werden!

Da unsere digitalen Produkte unmittelbar nach der Bezahlung per Downloadlink bzw. per E-Mail an den Käufer ausgeliefert werden, besteht grundsätzlich kein Widerrufsrecht.

07. Rücklastschrift / Rückbuchung

Rücklastschriften oder eigenmächtige Rückbuchungen durch den Käufer werden, egal bei welcher Zahlungsart, werden in keinem Fall als Widerruf akzeptiert! Auch nicht bei einem fehlgeschlagenen oder nicht erhaltenen Download. Der Kunde ist daher - aus welchen Gründen auch immer - nicht berechtigt, den gezahlten Betrag durch eine Rücklastschrift oder durch eine eigenmächtige Rückbuchung zurückzubuchen.

Der Käufer ist daher - aus welchen Gründen auch immer - nicht berechtigt, den gezahlten Betrag durch eine Rücklastschrift oder durch eine eigenmächtige Rückbuchung zurückzubuchen.

Zur Erläuterung: Verglichen mit einem Einkauf in einem realen Geschäft würde eine eigenmächtige Rücklastschrift folgender Vorgangsweise gleichkommen: Der Besucher kauft eine beliebige Ware, bezahlt diese an der Kasse und verlässt das Geschäft. Zu einem späteren Zeitpunkt kehrt der Käufer zum Geschäft zurück, nimmt sich - unbemerkt vom Kassenpersonal - das für die gekaufte Ware bezahlte Geld aus der Kasse und verlässt das Geschäft. Allerdings mit der gekauften Ware - ein klassischer Diebstahl...

An dieser Stelle wird daher ausdrücklich darauf hingewiesen, dass ein Kauf über das Medium Internet jedenfalls ein reales Geschäft darstellt und mit dem Kaufabschluss ein gültiger und rechtswirksamer Vertrag zustande kommt. "Virtuell" ist bei einem Online-Kauf lediglich der Gang zur Kasse in Form eines elektronisch geregelten Bestellablaufes.

Eine widerrechtliche Rücklastschrift oder eigenmächtig durchgeführte Rückbuchung hat für den Käufer diese Folgen:

1. Zeitgleich mit der Rücklastschrift oder der eigenmächtig durchgeführten Rückbuchung tritt die gesetzliche Regelung hinsichtlich Widerrufsrecht für digitale Produkte, die bereits per Download-Link und / oder per E-Mail zur Verfügung gestellt wurden, in Kraft. Für den Käufer besteht daher kein Widerrufsrecht.

2. Die vom Käufer verursachten Kosten für die widerrechtliche Rücklastschrift oder die eigenmächtig durchgeführten Rückbuchung zuzüglich des Kaufbetrages für das gekaufte Produkt werden ohne weitere Verständigung über ein Mahnverfahren eingefordert.

Anfallende Rückbuchungsgebühren:

  • Für eine Rücklastschrift: 50 EUR
  • Für die Rückbuchung bei Sofortüberweisung: 50,00 EUR
  • Für die Rückbuchung bei Vorkasse: 50,00 EUR
  • Für die Rückbuchung einer Kreditkartenbuchung: 50,00 EUR
  • Für die Eröffnung eines ungerechtfertigten PayPal-Konflikts: 50,00 EUR

In den Rückbuchungskosten nicht enthalten sind die Kosten für die erste schriftliche Zahlungsaufforderung durch unsere Buchhaltung. Die erste Mahngebühr beträgt 25 EUR.

3. Kommt der Kunde der ersten Aufforderung zur Zahlung nicht nach, wird die Eintreibung der Forderung an ein Inkassounternehmen übergeben.

4. Die Nichtbezahlung des eingemahnten Gesamtbetrages hat die Einleitung eines gerichtlichen Mahnverfahrens durch das Inkassounternehmen zur Folge, wobei die dadurch entstehenden Kosten ein Vielfaches des rückgebuchten Kaufpreises betragen werden.

5. Zeitgleich mit der eigenmächtig durchgeführten Rücklastschrift oder Rückbuchung verliert der Käufer sämtliche Nutzungsrechte an den widerrechtlich in seinen Besitz gebrachten Produkten. 

08. Zahlung per PayPal

Die Wahl der gewünschten Zahlungsart kann vom Käufer frei gewählt werden. Bei Auswahl der Zahlungsart PayPal ist Folgendes zu beachten:

Sofern ein digitales Produkt - aus welchen Gründen auch immer - nicht unmittelbar nach der Bezahlung vom automatischen E-Mail-Versandsystem ausgeliefert wird oder der Käufer von PayPal nicht automatisch zur Download-Anmeldung weitergeleitet wird, hat der Käufer auch die Möglichkeit, einen sogenannten "Konflikt" anzumelden.

  • Dem Käufer wird aber dringend empfohlen, unter keinen Umständen einen derartigen PayPal-Konflikt zu eröffnen.

Das hat nämlich zur Folge, dass vom Käufer geleistete Zahlungen von PayPal einbehalten und nicht an uns weitergeleitet werden. Das bestellte Produkt gilt in diesem Fall als nicht bezahlt. Die Eröffnung eines PayPal-Konflikts stellt eine eigenmächtige Rückbuchung dar, die von uns keinesfalls akzeptiert wird!

Bei technischen Problemen mit dem Download wird der Kunde daher dringend angehalten, sich umgehend an unseren Kundenservice zu wenden. Nur so ist gewährleistet, dass der Download ohne langwierige Verzögerungen nachträglich ausgeliefert werden kann.

ACHTUNG: Zeitgleich mit der Eröffnung eines "PayPal-Konflikts" verliert der Kunde auch sämtliche Nutzungsrechte an den widerrechtlich in seinen Besitz gebrachten Produkten.

09. Irrtümlicher Kauf

Da unsere digitalen Produkte unmittelbar nach der Bezahlung per Download-Link und / oder per E-Mail zur Verfügung gestellt wurden und daher gemäß den gesetzlichen Bestimmungen grundsätzlich vom Widerrufsrecht (siehe Punkt 10.) ausgeschlossen sind, kann auch die allfällige Berufung auf einen "irrtümlichen Kauf" von uns grundsätzlich nicht akzeptiert werden.

Es spielt in diesem Zusammenhang keine Rolle, aus welchem Grund ein "irrtümlicher" Kauf gelten gemacht wird. Vor allem auch dann nicht, wenn der Käufer - aus welchen Gründen auch immer - davon ausgegangen ist, es würde sich bei den von uns angebotenen digitalen Infoprodukten um "echte" Produkte in Papierform handeln. Unabhängig davon, ist auf allen unseren Produkt- und Bestellseiten klar und deutlich beschrieben, dass es sich bei unseren Produkten ausschließlich um digitale Produkte handelt, die in verschiedenen Dateiformaten angeboten und per E-Mail ausgeliefert werden.

Nach dem erfolgreichen Durchlaufen des elektronischen Bezahlvorganges gilt daher jeder Kauf eines digitalen Produktes als verbindlich abgeschlossen. Der Kaufabschluss gemäß Punkt 05. kommt daher nicht mit der Nutzung oder Nichtnutzung des gekauften Produktes zustande, sondern grundsätzlich mit der erfolgreichen Bezahlung des gekauften Produktes.

Ein irrtümlicher Kauf kann bei uns auch nicht durch einen einzigen irrtümlichen Klick ausgelöst werden. Der Bezahlvorgang ist vielmehr im Wesentlichen mit dem Online-Banking vergleichbar, was ebenfalls ganz bewusste und überlegte Schritte des Käufers bzw. Nutzers erfordert. Auch die allfällige Berufung darauf, "keine Erfahrung" mit dem Internet zu haben, kann daher von uns unter keinen Umständen akzeptiert werden.

Über den Informationsgehalt von digitalen Produkten - vor allem von eBooks, also von Büchern in elektronischer Form: Auf die Qualität der Informationen in unseren eBooks hat die Form der Übermittlung und Zurverfügungstellung grundsätzlich keinerlei Einfluss. Für den Informationsgehalt spielt es daher auch keine Rolle, ob die Informationen von uns in Papierform oder als digitale Produkte zur Verfügung gestellt werden.

In diesem Zusammenhang weisen wir auch ausdrücklich darauf hin, dass bei unseren eBooks im Dateiformat PDF die Druckfunktion freigegeben ist. Bei Bedarf kann daher jeder Käufer unsere eBooks auch ausdrucken, womit die Informationen dann wie bei echten Büchern ebenfalls in Papierform vorliegen und genutzt werden können.

10. Widerrufsrecht beim Kauf digitaler Produkte

Bitte um ausdrückliche Kenntnisnahme, dass für digitale Produkte, die unmittelbar nach der Bezahlung per Downloadlink bzw. per E-Mail an den Käufer ausgeliefert werden, grundsätzlich kein Widerrufsrecht besteht. Ebenso besteht kein Widerrufsrecht, wenn unsere Produkte von Unternehmen gekauft und daher gewerblich genutzt werden.

Wenn Sie unsere digitalen Produkte und die damit verbundenen (Beratungs-) Dienstleistungen schon unmittelbar nach der Bezahlung (nicht erst 14 Tage nach Ablauf der gesetzlichen Widerrufsfrist) in Anspruch nehmen möchten, MÜSSEN Sie daher in Ihrem eigenen Interesse auf das gesetzliche Widerrufsrecht verzichten. Eine andere Möglichkeit, unser Produkte zu bekommen, gibt es nicht.

11. Rechnungslegung

11.01. Verkäufer der auf unseren Webseiten zum Verkauf angebotenen digitalen Produkte ist grundsätzlich der Autor Wilfried Ritter, wobei die automatisierte Kaufabwicklung über die von uns betriebenen Websites aus organisatorischen Gründen ausschließlich über die von Elisabeth Ritter betriebene Internet- & Werbeagentur myiJobs erfolgt, welche ausschließlich als Vermittler fungiert.

11.02. Wenn im Geschäftsverkehr nach außen hin der Einfachheit halber sowohl Wilfried als auch Elisabeth Ritter als Verkäufer (der digitalen Produkte) bezeichnet werden, ist damit aus steuerrechtlicher Sicht immer Wilfried Ritter alleine gemeint.

11.03. Von den Verkäufern selbst werden im Zuge der Produktauslieferung (Anmeldung zum Download über Sicherheitsseite) per E-Mail aus datenschutzrechtlichen Gründen nur der Vorname und eine gültige E-Mail-Adresse vom jeweiligen Käufer abgefragt, jedoch grundsätzlich keine darüber hinaus gehenden persönlichen Käuferdaten. Daher können grundsätzlich keine kundenspezifischen Rechnungen erstellt werden - auch nicht "automatisch". Darüber hinaus ist auch eine allfällige "händische" Ausstellung von personenbezogenen Rechnungen aus organisatorischen Gründen grundsätzlich nicht möglich.

11.04. Die im Zuge der Kaufabwicklung (über die vom Käufer selbst gewählte Zahlungsart) vom jeweiligen Zahlungsanbieter über den Vornamen und die E-Mail-Adresse hinaus abgefragten persönlichen Käuferdaten (z.B. vollständige Anschrift oder Kontoverbindung des Käufers) werden von uns als Verkäufer grundsätzlich nicht gespeichert. Allfällige sensible Käuferdaten werden daher ausschließlich auf den Servern der von uns beauftragten zertifizierten Zahlungsanbieter (Micropayment oder PayPal) gespeichert, grundsätzlich aber nicht auf unseren eigenen Website-Servern.

11.05. Benötigt der Käufer - aus welchen Gründen auch immer - eine Rechnung über das erworbene Produkt, kann er die gewünschte Rechnung jederzeit über die Downloadseite selbst herunterladen. Dazu steht auf der jeweiligen Produkt-Downloadseite eine Rechnungsvorlage als Word-Dokument zur Nutzung bereit. Hier kann der Käufer bei Bedarf an den rot gekennzeichneten Stellen seine korrekte Rechnungsanschrift sowie das Kaufdatum eintragen und die Rechnung dann für seine Unterlagen ausdrucken. Sollte der Käufer zu einem anderen als in der Rechnungsvorlage angeführten Preis gekauft haben (z.B. Aktionspreis), kann er den Rechnungsbetrag an der rot gekennzeichneten Stelle selbst dem zutreffenden Zahlbetrag anpassen.

11.06. Die im Rechnungsbetrag der jeweiligen Produkte enthaltene Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer) wird grundsätzlich nicht separat ausgewiesen. Ein allfälliger Vorsteuerabzug kann daher in keinem Fall geltend gemacht werden. Alle angebotenen Produkte sind ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt - eine gewerbliche Nutzung ist daher unter keinen Umständen gestattet.

12. Keine Rechtsberatung

Die Inhalte der zum Verkauf angebotenen digitalen Produkte sowie die Bauberatung im Zuge der Erbringung von Dienstleitungen stellen keine Rechtsberatung dar. Obwohl alle Inhalte und Informationen sorgfältig recherchiert wurden, ersetzen die angeführten Tipps, Vorschläge und Empfehlungen keinesfalls eine ausführliche Rechtsberatung durch einen Rechtsanwalt oder befugten Berater.

13. AGB für Offline-Geschäfte

a) Für sämtliche Offline-Aktivitäten - also Geschäftstätigkeiten, die nicht über unsere Webseiten abgewickelt werden - gelten jeweils eigene Offline-AGB, welche ein integrierender Bestandteil jedes einzelnen Offline-Angebotes sind und dem Interessenten gemeinsam mit dem jeweiligen Angebot übermittelt werden. Die Übermittlung der vollständigen Angebotsunterlagen erfolgt dabei grundsätzlich in Schriftform auf dem Postweg. Werden die vollständigen Angebotsunterlagen auch in digitaler Form per E-Mail übermittelt, handelt es sich dabei um eine zusätzliche Form der Datenübermittlung zum Zwecke eines raschen Informationsaustausches.

b) Abhängig vom jeweils angebotenen Produkt - insbesondere bei Dienstleistungen, die myiJobs für einen Kunden erbringt - werden die Offline-AGB durch Besondere Geschäftsbedingungen ergänzt, welche exakt auf das jeweils angebotene Produkt abgestimmt sind. Damit ist gewährleistet, dass der Kunde vollinhaltlich über sämtliche Details der Auftragsabwicklung informiert wird. Dazu gehören vor allem die verbindlich vereinbarten Auftragskonditionen wie Leistungsumfang, Leistungszeitraum, Kosten, Zahlungskonditionen, Vertragslaufzeit, Kündigungsfrist sowie die Mitwirkungspflichten des Kunden.

c) Ein Vertrag zwischen den Vertragsparteien kommt grundsätzlich nur zustande, wenn dieser in Schriftform geschlossen und vom Kunden durch dessen rechtsverbindliche Unterschrift bestätigt wird.

14. Datenschutz

Im Hinblick auf den Datenschutz und den Umgang mit persönlichen Daten gelten seit 25. Mai 2018 die Bestimmungen der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), die von uns vollinhaltlich eingehalten werden. In diesem Zusammenhang weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass wir sämtliche im Zuge der Bestellabwicklung von den Käufern erhobenen Daten ausschließlich für die Abwicklung und Erfüllung des zustande gekommenen Vertrages verwenden.

Weiterführende Informationen über den Datenschutz und den Umgang mit persönlichen Daten können jederzeit in unserer Datenschutzerklärung nachgelesen werden.