Plissees ohne Bohren anbringen

von Wilfried
(Haus-Selber-Bauen.com)

Das vielleicht Wichtigste zu Beginn. ICH habe es selbst ausprobiert und es stimmt: Sicht- und Wärmeschutz Plissees an nagelneuen Fenstern lassen sich ohne Bohren anbringen. SIE sollten die verschiedenen Methoden für Ihr Traumhaus prüfen und die richtige Befestigungsmöglichkeit auswählen.


Das Haus steht, Sie sind eingezogen und dann blickt der Nachbar bei jeder Mahlzeit direkt auf Ihren Esstisch? Das muss ja nun nicht unbedingt sein… Was können Sie dagegen tun?
  1. Außenrollos hoffentlich schon in der Bauplanung integriert und damit vorhanden, sind aber im täglichen Einsatz insbesondere am Tag unpraktisch.
  2. Gardinen, klassische Allrounder, die aber zum Einrichtungsstil passen sollten.
  3. Sichtschutzfolien am Fenster, was den eigenen Ausblick in die Natur ziemlich beeinträchtigt.
Plissees sind die moderne Lösung, um ungebetene Einblicke künftig zu verhindern: Ein Sichtschutz, der direkt am Fensterrahmen befestigt wird. Neben dem Schutz Ihrer Privatsphäre können Plissees aber noch mehr:
  • Sonnen- und Wärmeschutz im Dachgeschoss/Südseite.
  • Blendschutz und Verdunkelungshilfe im Arbeitszimmer / Heimkino / Kinderzimmer.
  • Dekoration mit Feuchtraumeignung in Bad, Küche, HWR etc.
D.h. Allrounder, die Sie schnell und ohne großen Aufwand selbst anbringen können.

Sichtschutz direkt am Fensterrahmen

Falls Sie sich fragen: "Muss das sein?" Gute Frage, die Antwort lautet: Kann, muss aber nicht. Sie könnten auch auf Rollos setzen oder klassische Gardinen aufhängen. Diese Lösungen haben jeweils eigene Vor- und Nachteile, mit denen Sie sich in Ruhe auseinandersetzen sollten.

Plissees lassen sich besonders gut am Fenster beziehungsweise direkt am Fensterrahmen befestigen. Der große Vorteil dieser Lösung: Einmal angebracht, erfüllen die Plissees dekorative und funktionale Zwecke. Die Reinigung legen Sie am besten auf die klassischen Frühjahrsputz-Intervalle, mehr Wartung und Pflege ist in diesem Fall nicht nötig. Die meisten Plissees lassen sich feucht abwischen bzw. bei 30 Grad mit der Hand waschen.

Da im neu bezogenen Haus am Schluss die Details zählen, sind Fensterdekoration und Textilien oft das letzte, was in Angriff genommen wird. Praktisch soll es natürlich sein, hübsch aber auch…

Genau da sind Plissees unschlagbar:
  • Variabel nutzbar als Sichtschutz, der Teile des Fensters oder das komplette Fenster abdeckt.
  • Lose hängend oder verspannt.
  • Unauffällige Befestigungsvarianten ohne Bohren, sprich: keine Löcher in den Wänden!
  • Große Vielfalt an Designs (Unifarben, Crush-
    oder Kreppoptik, vielfältige Muster und Motive).
Hersteller wie sensuna® fertigen Plissees auf Maß an, sodass sie sich fast wie eine zweite Haut über die Glasfront legen. Sonderformen- und Größen oder schräge Dachfenster können auch passgenau verkleidet werden. Sie ersparen sich das aufwendige Suchen nach geeigneten Gardinensystemen oder die Stückelung von Standard-Plissees in Standardbreiten/-höhen, wenn Sie gleich auf maßgefertigte Angebote setzen!

Blend-/Wärmeschutz und Verdunkelung

In einigen Bereichen eines neu gebauten Hauses sind Verdunkelung, Wärmeschutz und Co. unverzichtbar. In der Hausbauplanung haben Sie das wahrscheinlich schon einkalkuliert und umgesetzt. Aber: Kaum wohnt man im Neubau, fallen die einen oder anderen Fehleinschätzungen auf.

Dann wird im Kinderzimmer doch noch ein zusätzlicher Wärmeschutz gebraucht, das neu umgesetzte Heimkino ist mit den normalen Gardinen tagsüber nicht nutzbar usw.

Plissees als Verdunkelungshilfe: Spezialbeschichtungen auf der Außenseite liefern gute Ergebnisse, um Licht auch bei starkem Sonneneinfall auszublenden.

Plissees als Wärmeschutz: Spezielle Wabenstrukturen mit Luftkammern wirken isolierend; Perlreflex-Beschichtungen auf der Rückseite vermindern im Sommer die Luftzirkulation am Fenster und verhindern so Überhitzung; im Winter wird die Wärme im Raum gehalten, wodurch Heizkosten gespart werden können.

Plissees als Blendschutz: Der Klassiker fürs heimische Arbeitszimmer oder aus schweren entflammbaren Stoffen auch für den Objektbereich.

Sprich: Plissees sind ziemlich vielseitig einsetzbar, ohne direkt als funktionaler Sicht- oder Blendschutz erkennbar zu sein.

Montage

Moderne Fenster sind technische Wunderwerke. Hineinbohren fühlt sich einfach falsch an. Die Alternative lautet dann: Plissees ohne Bohren.

Die Montage variiert von Hersteller zu Hersteller. Am Beispiel der sensuna® lässt sich das kurz und knapp erklären:
  1. Klemmen mit sensuna® Clips oder Falzfix: Die Clips beziehungsweise der Falzfix Klemmträger werden auf den Fensterrahmen geschoben und fixiert; das Plissee wird anschließend eingehängt und liegt direkt vor der Fensterfläche, der Fensterrahmen bleibt frei. Fertig.

  2. Klemmträger: Der Klemmträger wird am Fensterflügel ohne Bohren befestigt; das Plissee wird eingehängt und deckt die gesamte Fensterfläche ab. Fertig.

  3. Kleben mit Stick & Fix: Klebeträger im Fensterrahmen anbringen; Plissee einhängen. Das Plissee ohne Bohren bedeckt die reine Fensterfläche. Fertig.
Sie können sich für freihängende oder verspannte Plissee-Versionen entscheiden. Die Methode ohne Bohren funktioniert bei sensuna® unabhängig von der Designvariante. Wenn Sie umdekorieren möchten, kann das Plissee auch getauscht werden. Die Befestigung lässt sich weiter nutzen, wenn ein Wechsel im Einrichtungsstil nach neuen Farben oder Mustern verlangt.

Hier klicken zum Senden von Kommentaren

Hier klicken zu Forum Beitrag, um selbst etwas zu schreiben

Top