Die Bedeutung von Farben im Wohnbereich und deren Einfluss auf Ihr Wohlbefinden

DIE BEDEUTUNG von Farben für das eigene Wohlbefinden ist vor allem deshalb sehr bemerkenswert, weil eine Farbe an sich einerseits ja nicht greifbar ist und andererseits eigentlich auch gar nicht existiert. Sowohl das Licht selbst als auch alle Materialien auf  zumindest dieser Welt sind nämlich farblos. Farbe ist daher ausnahmslos und immer nur die jeweilige Sinnesempfindung des Betrachters. Verantwortlich für diese vermutlich schönste aller Sinnesempfindungen ist das menschliche Auge.

Bedeutung von Farben

Noch bemerkenswerter ist aber vielleicht, dass bis heute kein Mensch weiß, wie laut Farben-Lehre die Licht-Energiestrahlen in elektrische Impulse umgewandelt werden und wie das Gehirn durch diese farblosen Daten überhaupt dreidimensionale und vielfarbige Bilder vor uns entstehen lässt. Und dass wir jede beliebige Form nur deshalb als solche erkennen können, weil Farbunterschiede vorhanden sind, ist ebenfalls ein ziemliches Wunder.

Trotzdem sind Farben etwas, worüber sich sehende Menschen normalerweise keine allzu großen Gedanken machen - zumindest nicht darüber, wie Farben entstehen.

Die wissenschaftlichen Zusammenhänge und physikalischen Eigenschaften, die in dicken Büchern und klugen Publikationen bis ins kleinste bekannte Detail mehr oder weniger verständlich abgehandelt werden, sind jedenfalls kein Thema, mit dem man sich im täglichen Leben unbedingt auseinandersetzen muss.

Den meisten Menschen genügt es, dass Farben einfach da sind - unabhängig davon, warum und weshalb Farben wahrgenommen werden können. Nur eines steht mit Sicherheit fest: Um welche Farbe auch immer wahrnehmen zu können, ist Licht nötig.

Wenn Farben im wahrsten Sinne des Wortes im Licht erstrahlen...

Verlassen wir daher nun gemeinsam die wissenschaftliche "Beleuchtung" der Farben und kommen wir auf den Boden der Tatsachen und damit auch auf die Bedeutung von Farben. Also: Dass mit verschiedenen Farben auch verschiedene Empfindungen und Eindrücke verbunden sind, wissen Sie als Sehender, seit Sie auf der Welt sind.

Farben durch Licht

Farben bestimmen nämlich in vielerlei Hinsicht unser tägliches Leben - vor allem dann, wenn es darum geht, sich für eine bestimmte Farbe entscheiden zu müssen. Egal, ob bei der Kleiderauswahl, beim Kauf von was auch immer oder wenn es um die Gestaltung des eigenen Lebensraums geht:

  • Meistens steht die Farbe im  Mittelpunkt des Betrachters. 

Obwohl es bei vielen Dingen vermutlich viel wichtigere Argumente als die Farbe gibt, ist daher schlussendlich oft die Wahl der Farbe entscheidend - und zwar sowohl im positiven als auch im negativen Sinn. Farb-Entscheidungen werden jedenfalls meistens tatsächlich nur deshalb getroffen, weil eine bestimmte Farbe eine bestimmte Emotion hervorgerufen hat.

Wenn nun jemand für sich alleine eine x-beliebige Farb-Entscheidung trifft, ist das also eine ganz individuelle Entscheidung, die aus irgendwelchen, nicht immer offensichtlichen Gründen getroffen wurde.

  • Ob die Entscheidung in den Augen anderer Betrachter dann als "richtig oder falsch" empfunden wird, steht dabei eigentlich nicht zur Diskussion. Andere können eine getroffene Farbwahl höchstens als subjektiv empfundene "Geschmacksverwirrung" abtun.
Wohn-Farben für jeden Geschmack

Problematisch wird es nur, wenn mehrere Personen mit unterschiedlichen Geschmäckern eine gemeinsame Farb-Entscheidung treffen UND mit den ausgewählten Farben dann auch gemeinsam leben sollen - so wie das beispielsweise der Fall ist, wenn es um die Gestaltung und Einrichtung des eigenen Wohnraums geht.

  • Wenn jeder eine andere Vorstellung von der farblichen Gestaltung des eigenen Hauses oder der eigenen Wohnung hat, hilft es, sich auf die Bedeutung von Farben zu besinnen.

  • Da die verschiedenen Farben auch maßgeblichen Einfluss auf das Wohlbefinden und die Wohnbehaglichkeit haben, kann es daher zielführend sein, sich gemeinsam mit den Auswirkungen der verschiedenen Farben aus wohnpsychologischer Sicht zu befassen.

Der gängigen Farblehre entsprechend wird dabei jede Farbe mit bestimmten Eigenschaften und Emotionen in Verbindung gebracht, was im täglichen Leben bedeutet, dass die uns umgebenden Farben einen mehr oder weniger starken Einfluss auf unsere Psyche haben. Welche das konkret sind, erfahren Sie hier...


Farben und Einrichtungsbeispiele in der modernen Architektur

Die folgenden Erläuterungen in Kurform über die Bedeutung von Farben werden ergänzt mit aussagekräftigen Fotos aus er Praxis. Damit bekommen Sie im wahrsten Sinne des Wortes einen Einblick in die vielfältige Welt des Wohnens. Gleichzeitig werden Sie dadurch vielleicht auch bemerken, dass die jeweiligen Farben bei IHNEN ganz andere Gefühle hervorrufen.

  • Tatsache ist, dass Farben auf jeden Mensch anders wirken. Lassen Sie sich daher nicht verunsichern. Wenn Ihnen eine bestimmte Farbgestaltung gefällt, diese der Beschreibung nach aber "eigentlich" eine ganz andere Wirkung erzielen "müsste", sollten Sie sich von einer bestimmten Farbwahl nicht unbedingt abhalten lassen.

Nur in den Schlafräumen sollten Sie sich im Zweifelsfall für keine allzu "schreienden Farben" entscheiden. Dort kommt es vor allem darauf an, dass die Umgebung beruhigend und entspannend auf Sie wirkt - zumindest solange das Licht eingeschaltet ist. Mit der neutralen Farbe Weiß kann beispielsweise nie etwas "falsch" gemacht werden.

In der Praxis kommt es jedenfalls immer auch darauf an, in welchem Umfang Farben eingesetzt werden, ob es um Pastellfarben oder um deckende Farben geht oder welche Kontrastfarben ausgewählt werden.

  HSB-EMPFEHLUNG:  "Treiben Sie es nicht zu bunt". Machen Sie nicht gleich nach dem Einzug den gerne gemachten Fehler, jedem Raum eine andere (kräftige) Farbe zu verpassen. Sie werden sich an den vielen Farben schnell satt sehen. Beginnen Sie lieber überall mit der neutralen Farbe Weiß und steigern Sie sich bei Bedarf.

Am Anfang Farbe WeißAller Anfang ist Weiß...
  • Da und dort vielleicht deutliche Farbakzente mit der Lieblingsfarbe durch Vorhänge oder andere Dekosachen.
  • Erst später einzelne Wandbereiche oder ganze Wände in Ihrer Lieblingsfarbe streichen, einige Monate testen und bei Bedarf erneut ändern oder nachbessern.
  • Decken immer möglichst hell halten, damit Sie von der Deckenfarbe nicht "erdrückt" werden.

Und jetzt viel Spaß beim Auswählen IHRER Farben. Einige der hier gezeigten Fotos stammen übrigens von einer ziemlich coolen Architektur-Website, wo so viele faszinierende Bildergalerien zu bewundern gibt, dass Sie vermutlich gar nicht wissen, wo Sie zuerst hinschauen sollten..

WENN Sie einmal Trendir.com besuchen, sollten Sie sich jedenfalls genug Zeit nehmen, um alles Mögliche zu entdecken - und zu entdecken gibt es auf dieser englischsprachigen Seite, wo ohnehin die Bilder für sich sprechen, eine ganze Menge:

  • Häuser in allen möglichen Stilrichtungen.
  • Einrichtungs-Ideen
  • Möbel, Küchen, Badezimmer
  • Dekorations-Ideen
  • Und noch ganz viel mehr...

Die energiegeladene Farbe ROT

Bedeutung der Farbe Rot

Bedeutung der Farbe ROT: Erregt in jedem Fall Aufmerksamkeit und steht für Energie, Vitalität, Liebe, Glück, Lebensfreude, Feuer, Hitze, Erotik, Wollust, Verführung, Kraft, Begierde, Wärme, Blut, Sexualität. Aber auch für Aggressivität, Zorn, Wut, Lärm, Unmoral, Aufregung, Lärm, Gefahr.

Rot und die Raumgestaltung:
Für Ruheräume ist Rot nicht wirklich geeignet, weil Rot die pure Energie ist. Sie können zwar rote Farbakzente setzen, auf Dauer werden Sie durch die Farbe Rot aber unruhig, Sie fühlen sich früher oder später eingeengt und werden vielleicht sogar gereizt.

Farbe Rot in SchlafräumenOder doch ein rotes Schlafzimmer? - Quelle: Trendir.com
  • Rot wirkt aber auch appetitanregend - zumindest bei Gewichtsproblemen daher in der Küche eher auf andere Farben setzen.
  • Mit roten Wänden oder Räumen können möglicherweise Heizkosten gespart werden, weil Rot wärmer als andere Farben empfunden wird.
  • Längliche Räume können durch eine rote Wand optisch verkürzt werden, weil die rote Wand näher zu sein scheint.

Wer Rot mag, kann damit in jedem Fall mehr oder weniger spektakuläre Akzente setzen, wobei zum Beispiel einzelne rote Wände mit Sicherheit nie ihre Wirkung verfehlen. Und andere architektonische Highlights wie rote Treppen schon gar nicht...

ROT-Schattierungen und Wirkung auf Hintergründen

Rot-Schattierungen hell
Rot-Schattierungen dunkel
Farbe Rot auf Schwarz
Farbe Rot auf Weiß

Das gemütliche und erdende BRAUN

Bedeutung der Farbe Braun

Bedeutung der Farbe BRAUN: Seht für Zuverlässigkeit, Sinnlichkeit, Bequemlichkeit,  Natürlichkeit, Gemütlichkeit und Behaglichkeit. Aber auch für Anpassung, Freundlichkeit, Zurückgezogenheit und Erdung, wobei Letzteres nichts mit dem Blitzschutz zu tun hat, sondern im Sinne von "beschützt  und geborgen fühlen" gemeint ist.

Braun und die Raumgestaltung:
Die Farbe Braun und die dazu passenden Erdtöne wie Ocker, Umbra oder Siena können in jedem Raum Ihres Hauses eingesetzt werden - es kommt nur darauf an, welchen Eindruck Sie damit vermitteln wollen.

  • In Verbindung mit rustikalen Möbeln (z.B. Eiche)  wird dabei die Farbe Braun heute eher als "altmodisch" empfunden - die dieser Farbe ebenfalls zugesprochenen Eigenschaften Mittelmäßigkeit und Langeweile bringen das in diesem Fall durchaus treffend zum Ausdruck.
  • Braune Farbe in Verbindung mit modernen Möbeln und Bodenbelägen aus Holz (z.B. Nussbaum) in allen möglichen Brauntönen liegt derzeit hingegen voll im Architektur-Trend, was vor allem bei den diversen Massivholztischlern, Möbelherstellern oder Produzenten von Bodenbelägen für anhaltende Nachfragen sorgt.
Bedeutung der Farbe Braun

BRAUN-Schattierungen und Wirkung auf Hintergründen

Braun-Schattierungen dunkel
Braun-Schattierungen hell
Farbe Braun auf Schwarz
Farbe Braun auf Weiß

Die optimistische Farbe ORANGE

Die Bedeutung der Farbe Orange

Bedeutung der Farbe ORANGE: Seht für Optimismus, Lebensfreude, Selbstvertrauen, Gesundheit, Jugendlichkeit, Spaß, Geselligkeit. Aber auch für Aufdringlichkeit, Leichtlebigkeit, billig und unseriös. Egal, ob die Assoziationen positiv der negativ sind: Die Farbe Orange gehört wie die Farben Rot und Gelb zu den warmen Farben.

Orange und die Raumgestaltung:
Orange bringt Gemütlichkeit, Behaglichkeit und Wärme in Ihre vier Wände. Diese freundliche Farbe ist daher ideal für Räume mit wenig Sonne oder Licht - beispielsweise an der Nordseite Ihres Hauses. Im Kinderzimmer wiederum fördern helle Orangetöne die Kreativität der Kleinen.

  • Da Orange - ebenso wie Rot - appetitanregend ist, ist die Farbe der aufgehenden Sonne aber auch ideal für die Küche oder das Esszimmer, wobei Orange bei Gewichtsproblemen allerdings eher nur sparsam eingesetzt werden sollte.
Bedeutung der Farbe Orange

Wenn es um die Bedeutung von Farben geht, müssen Sie sich übrigens nicht immer nur auf eine einzige Farbe und deren Eigenschaften konzentrieren - kombiniert mit anderen Farben wie Grün, Grau oder Blau kann vielmehr gleich wieder etwas ganz anderes herauskommen.

ORANGE-Schattierungen und Wirkung auf Hintergründen

Orange-Schattierungen
Orange-Braun Schattierungen
Farbe Orange auf Schwarz
Farbe Orange auf Weiß

Die sonnige Farbe GELB

Die Bedeutung der Farbe Gelb

Bedeutung der Farbe GELB: Seht für gute Laune, Wärme, Freundlichkeit, Reife, Veränderung, Optimismus, Weisheit, Wissen. Aber auch für Pessimismus, Geiz und Täuschung. Gleichzeitig wird diese sonnige Farbe aber auch noch mit Feigheit, Verrat, Neid und Eifersucht in Verbindung gebracht, was Gelb nicht bei allen beliebt macht.

Gelb und die Raumgestaltung:
Mit der Farbe Gelb kommt die Sonne und damit eine positive Atmosphäre in Ihr Haus. Die neben Weiß hellste aller Farben vertreibt trübe Stimmungen, wirkt auf das Gehirn stimulierend, macht einen klaren Kopf und auch wachsam. Die Konzentration wird gesteigert und auch die Kommunikation gefördert.

  • Bestens geeignet ist Gelb daher im Kinderzimmer, Arbeitszimmer oder auch in der Küche, wobei das nicht nur den "gelben" Eigenschaften zuzuschreiben ist, sondern vor allem deshalb, weil Gelb schlicht und einfach eine warme und harmonische Farbe ist, die eigentlich überall gut zur Wirkung kommt - auch in Vorräumen oder Treppenhäusern...
Bedeutung von Farben
Bedeutung von Farben

GELB-Schattierungen und Wirkung auf Hintergründen

Gelb-Schattierungen dunkel
Gelb-Schattierungen hell
Farbe gelb auf Schwarz
Farbe Gelb auf Weiß

Die natürliche Farbe GRÜN

Bedeutung der Farbe GRÜN: Ist die Farbe der Natur und steht für Frische, Sicherheit, Geborgenheit, Hoffnung, Durchsetzungsvermögen, Entspannung, Ruhe. Aber auch für Neid, Müdigkeit und Gleichgültigkeit. Insgesamt ist Grün aber vor allem die Farbe der neutralen Mitte und fördert die Zufriedenheit, die Ausdauer und Toleranz.

Grün und die Raumgestaltung:
Grüne Räume - sofern die Farbe hell und frisch ist - wirken vitalisierend und erholsam, strahlen Ruhe aus und regen die Kreativität an. Bedrückende Räume werden durch die grüne Farbe erweitert.

  • Die Farbe sollte aber sorgfältig eingesetzt werden, weil aus einem warmen Grün schnell ein ins Türkis abgleitendes und damit kaltes Grün werden kann. Ideal ist Grün vor allem für Wohnzimmer, aber auch für Schlafzimmer.
Quelle: Trendir.com

GRÜN-Schattierungen und Wirkung auf Hintergründen

Grün-Schattierungen dunkel
Gelb-Schattierungen hell
Farbe grün auf Schwarz
Farbe grün auf Weiß

Die himmlische Farbe BLAU

Bedeutung der Farbe BLAU: Steht als Farbe des Himmels für Ruhe, Stille, Entspannung, Zufriedenheit, Vertrauen, Harmonie, Sauberkeit, Schönheit. Aber auch für Nachlässigkeit und Melancholie. Diese Farbe ist aber vor allem ideal zum Abbau von Stress und Hektik sowie zum Finden von innerem und äußerem Frieden.

Blau und die Raumgestaltung:
Kleine oder beengte Räume können mit der Farbe Blau optisch vergrößert werden. Blau verleiht Räumen ein sauberes aber auch kühles Aussehen. Obwohl diese ruhige Farbe richtig eingesetzt sehr gediegen wirken kann, ist die Gefahr groß, dass der Raum kalt wirkt.

  • Auf jeden Fall ist Blau aber die Farbe der Entspannung, Ruhe und Harmonie. Daher ist Blau vor allem für das Schlafzimmer, aber auch für Kinderzimmer sehr gut geeignet.
Quelle: Trendir.com

BLAU-Schattierungen und Wirkung auf Hintergründen

Blau-Schattierungen dunkel
Blau-Schattierungen hell
Farbe Blau auf Schwarz
Farbe Blau auf Weiß

Die spirituelle Farbe VIOLETT

Bedeutung der Farbe VIOLETT: Steht für Fantasie, Ausgeglichenheit, Regeneration, Mitgefühl, Magie oder auch für Außergewöhnliches. Aber auch für Unsicherheit, Untreue, Eitelkeit oder das Künstliche. Vor allem ist die mystische und magische Farbe Violett aber die ultimative Farbe der Spiritualität und des Geistes, die das seelische Gleichgewicht fördern soll.

Violett und die Raumgestaltung:
Mit dieser würdevollen und feierlichen Farben können in Wohnbereichen im wahrsten Sinne des Wortes beeindruckende Akzente gesetzt werden. Violett wird daher (auch) gerne in Eingangs- oder Empfangsbereichen eingesetzt. Wenn in Wohnbereichen Farben wie Lila oder Violett zu stark dominieren, kann dadurch hingegen auf Dauer eine zu "sakrale" Stimmung entstehen - wie in der Kirche, wo Violett auch die Frömmigkeit und Buße verkörpert.

  • In Schlafräumen wiederum kann Violett durchaus positive Wirkungen haben, weil dieses Farbe sehr beruhigend wirkt. Wo und in welchem Umfang diese in vieler Hinsicht außergewöhnliche Farbe verwendet wird, sollte in jedem Fall wohl überlegt werden, wobei weniger oft mehr ist.

VIOLETT-Schattierungen und Wirkung auf Hintergründen

Violett-Schattierungen dunkel
Violett-Schattierungen hell
Farbe Violett auf Schwarz
Farbe Violett auf Weiß

Die lichtlose (Nicht-)Farbe SCHWARZ

Bedeutung der Farbe SCHWARZ: Steht für Trauer, Unabänderlichkeit, Furcht, Geheimnis, Auflehnung, Beengtheit, Pessimismus. Aber auch für Würde und Feierlichkeit. Und Schwarz gehört wie Weiß und Grau zu den unbunten Farben bzw. zu den sogenannten Nichtfarben, wobei gerade diese neutralen Farben ideale Kombinationsfarben sind.

Schwarz und die Raumgestaltung:
Da die Farbe Schwarz vor allem als düster, schwer und nicht selten beklemmend empfunden wird, können sich die meisten Leute gar nicht vorstellen, Räume, Wände oder Decken schwarz zu streichen. Dabei können gerade mit schwarzen Wänden oder anderen schwarzen "Farbtupfern" sehr interessante Kontraste entstehen.

  • In der modernen Architektur ist Schwarz jedenfalls schon längst fest verankert und wird vor allem in Kombination mit der ebenfalls unbunten Nichtfarbe Weiß für mehr oder weniger spektakuläre Farbakzente eingesetzt.

SCHWARZ-Schattierungen und Wirkung auf Hintergründen

In diesem Fall wird auf die schwarzen Farbschattierungen verzichtet, weil alles, was nicht schwarz ist, schon zur Farbe Grau gehört. Und weil sich eine schwarze Farbe auf schwarzen Hintergrund nur "sehr schwer" darstellen lässt, wird hier Schwarz auf einem hellgrauen Hintergrund dargestellt.

Farbe Schwarz auf Grau
Farbe Schwarz auf Weiß

Die kühle Farbe GRAU

Bedeutung der Farbe GRAU: Steht für Trostlosigkeit, Langeweile, Unsicherheit, Elend, Sachlichkeit, Schlichtheit, Nachdenklichkeit. Aber auch für Empfindsamkeit und kühler Reserviertheit. Umso dunkler die Farbe Grau wird, desto mehr nähert sich diese "Schwarz-Schattierung" den Eigenschaften der definitiv unbunten Nichtfarbe Schwarz an.

Grau in der Raumgestaltung:
Grau gehört im Hinblick auf die Bedeutung von Farben und aus Sicht der Farbenlehre wie Weiß und Schwarz wie schon gesagt ebenfalls zu den Nichtfarben. Aber trotzdem ist auch Grau ideal zum Kombinieren. Je nach gewählter Farbintensität können graue Räume aber schnell düster und bedrückend wirken. Dunkle Grautöne sollten daher wie Schwarz nur sparsam und architektonisch gezielt eingesetzt werden.

  • In Kombination mit leuchtenden und sehr hellen Farben können mit Grau sicherlich sehr interessante Akzente gesetzt werden und für die eine oder andere Überraschung sorgen.

  • Bei der "richtigen" Farbwahl gehört die Farbe Grau übrigens durchaus auch zu den edlen Farben, WENN der Farbton in Richtung Silber geht.
Quelle: Trendir.com

GRAU-Schattierungen und Wirkung auf Hintergründen

Grau-Schattierungen dunkel
Grau-Schattierungen hell
Farbe Grau auf Schwarz
Farbe Grau auf Weiß

Die unschuldige Farbe WEISS

Bedeutung der Farbe WEISS: Ist die Farbe von Schnee und Eis und steht für Unschuld, Reinheit, Klarheit, Vollkommenheit und Leichtigkeit. Aber auch für Unnahbarkeit, Reserviertheit, Empfindsamkeit. Während bei der Nichtfarbe Schwarz jegliches Licht und damit auch jede Farbe fehlt, ist die Nichtfarbe Weiß praktisch die Summe aller Farben des Lichts.

Interessant ist vielleicht noch, dass in unseren Breitengraden mit der Farbe Weiß eigentlich keine negativen Assoziationen in Verbindung gebracht werden. In China beispielsweise ist das schon etwas anders - dort ist Weiß nämlich die Farbe der Trauer.

Weiß und die Raumgestaltung:
Obwohl Weiß zu den Nichtfarben gehört, spielt diese Farbe in der farbigen Raumgestaltung eine ganz wesentliche Rolle. Damit werden alle anderen Farben aufgehellt, neutralisiert oder durch den Kontrast zu wirkungsvollen Farbkombinationen.

  • Wer sich nicht unbedingt mit einer farbigen Raumgestaltung anfreunden kann, macht mit Weiß mit Garantie auch nichts falsch. Als kontrastreiche Farbtupfer sollten in diesem Fall aber bunte Bilder, Teppiche, Möbel oder sonstige Dekorationen eingesetzt werden.
Quelle: Trendir.com/interiors/

Wirkung der Farbe WEISS auf Hintergründen

Farbe Weiß auf Schwarz
Farbe Weiß auf Grau

Das könnte Sie vielleicht auch interessieren...