Baupreise Info: Wie die auf dieser Website angegebenen Preise zu verstehen sind

Baupreise-Info: Wie die auf Haus-Selber-Bauen.com angegebenen Preise zu verstehen sind

"Alle auf dieser Website veröffentlichten Baupreise sind Endverbraucherpreise in Euro einschließlich durchschnittlicher Mehrwertsteuer aller EU-Länder."

  • Diese Baupreise bzw. auch Hausbaupreise stellen Richtwerte für die Errichtung eines durchschnittlichen Einfamilienhauses in beliebiger Bauweise dar. Preisbasis ist das aktuelle Kalenderjahr.

Hinweis für Muster-LV-Preise

Muster-LV Shop für Ausschreibungs-Vorlagen als Excel-eBook

Sämtliche auf dieser Website angegebene Preis-Informationen gelten auch für alle im Muster-LV-Shop erhältlichen Excel-Ausschreibungs-Vorlagen.

  • Einziger Unterschied: In den einzelnen Muster-LV-Versionen sind alle Detailpreise als Nettopreise angegeben. Die für IHR Land gültige Mehrwertsteuer wird in den Excel-Dateien immer erst zum Schluss in der Kosten-Zusammenstellung zur Nettosumme hinzugefügt.

Alle Baupreise sind EU-Durchschnittspreise

Alle auf dieser Website und damit auch im Hausbaukostenbuch veröffentlichten Preise sind Durchschnittspreise, die im gesamten EU-Raum erhoben wurden und daher einen EU-Durchschnitt darstellen. Diese Durchschnittspreise entsprechen dem von der EU veröffentlichten VPN-Index = 100 (Vergleichende Preisniveaus).

  • In den EU-Durchschnittspreisen sind 21,5 % Mehrwertsteuer enthalten. Das ist der durchschnittliche (zwischen 17 % und 27 %) Mehrwertsteuersatz (Normalsteuersatz) der EU-Mitgliedsländer.
  • Die Abweichung des durchschnittlichen EU-Mehrwertsteuersatzes von den tatsächlichen Mehrwertsteuersätzen der einzelnen EU-Länder hat auf eine  Richtwert-Kalkulation keine nennenswerten Auswirkungen.

Um die Hausbaupreise auf IHR Land umzurechnen, müssen die auf dieser Website angegebenen Durchschnittspreise für die Errichtung eines bezugsfertigen Einfamilienhauses dem jeweils gültigen Landes-Index angepasst werden.

Hier einige der zuletzt veröffentlichten Indexzahlen:

Mit dem VPN-Index umgerechnet auf die beispielhaft angeführten Länder Deutschland, Österreich und Schweiz ergeben sich daher auf Basis der auf dieser Website veröffentlichten Baukosten sowie der damit errechneten EU-Durchschnittspreise für ein bezugsfertiges Haus MIT oder OHNE Keller folgende...

Richtpreise je m² als Endverbraucherpreise einschließlich Mehrwertsteuer

1. Für ein bezugsfertiges Einfamilienhaus OHNE Keller

Deutschland:
1.494,0 + 7,3 % = 1.603,1
+ 15 % für komplettes Baumanagement = ca. 1.844 € / m²
+ 10 % Sicherheits-Zuschlag für Teuerungen = ca. 2.028 € / m²

Österreich:
1.494,0 + 13,8 % = 1.700,2
+ 15 % für komplettes Baumanagement = ca. 1.955 € / m²
+ 10 % Sicherheits-Zuschlag für Teuerungen = ca. 2.151 € / m²

Schweiz:
1.494,0 + 50 % = 2.241,0
+ 15 % für komplettes Baumanagement = ca. 2.677 € / m²
+ 10 % Sicherheits-Zuschlag für Teuerungen = ca. 2.945 € / m²

2. Für ein bezugsfertiges Einfamilienhaus MIT Keller

Deutschland:
1.668,0 + 7,3 % = 1.789,8
+ 15 % für komplettes Baumanagement = ca. 2.058 € / m²
+ 10 % Sicherheits-Zuschlag für Teuerungen = ca. 2.264 € / m²

Österreich:
1.668,0 + 13,8 % = 1.898,2
+ 15 % für komplettes Baumanagement = ca. 2.183 € / m²
+ 10 % Sicherheits-Zuschlag für Teuerungen = ca. 2.401 € / m²

Schweiz:
1.668,0 + 50 % = 2.502,0
+ 15 % für komplettes Baumanagement = ca. 2.877 EUR / m²
+ 10 % Sicherheits-Zuschlag für Teuerungen = ca. 3.165 EUR / m²

Baukosten, mit denen Baufirmen kalkulieren

Die auf dieser Website Haus-Selber-Bauen.com angegebenen Baupreise sollten private Bauherren eigentlich gar nicht kennen. Weil das nämlich vor allem auch jene Preise sind, mit denen Bauunternehmen INTERN ihre eigenen Baukosten kalkulieren.

  • Und weil aus diesen internen Baukosten, mit denen Baufirmen und Handwerksbetriebe kalkulieren, schlussendlich die von Ihnen zu bezahlenden Baupreise werden, sind diese normalerweise nicht für die Öffentlichkeit bestimmt.

Darüber hinaus handelt es sich bei diesen Baupreisen um Preise, die ausschließlich über eine - auch von Ihnen selbst erstellte - professionelle Bauausschreibung erzielt werden können. NICHT enthalten in meinen Preisen sind alle EXTERNEN Kostenanteile wie z.B.:

  • Entwurfsplanung
  • Eingabe- bzw. Einreichplanung
  • Ausführungsplanung
  • Bauausschreibung
  • Auftragsmanagement
  • Gesamte Bauorganisation
  • Laufende Berichterstattung
  • Baubesprechungen
  • Qualitätskontrolle
  • Mängelmanagement
  • Komplette Bauherrenvertretung
  • Bauabrechnung

Für diese externen Leistungen muss jeder Bauherr, wenn er auf die Hilfe von Dritten (z.B. Architekt oder Baumanager) angewiesen ist, mit ZUSÄTZLICHEN anteiligen Kosten in Höhe von rund 15 % der tatsächlich erzielten Baukosten rechnen.

  • Um IHRE tatsächlichen All-Inclusive-Gesamtbaukosten realistisch zu berechnen, sollten meine Preise daher bei Bedarf sicherheitshalber um 15 % erhöht werden.
  • Sie dürfen aber davon ausgehen, dass sich ein professioneller Baumanager weitgehend selbst finanziert, weil er oft noch viel bessere Preise erzielen kann. Durch geschicktes Verhandeln, durch eine perfekte Bauorganisation, durch eine perfekte Bauausschreibung und so weiter und so fort.
  • Rechnen Sie also damit, dass für Ihren Baumanager (zumindest vorerst) insgesamt mit allen Planungsleistungen rund 15 Prozent Zusatzkosten anfallen können.

  • Am Ende können das durchaus auch nur 10 % sein oder sogar noch weniger - nämlich dann, wenn Sie Ihren Baumanager (z.B. mit 50 %) an den von ihm erzielten Einsparungen bei den tatsächlichen Vergabepreisen beteiligen.

Wie werden die unterschiedlichen Mehrwertsteuersätze innerhalb der EU bewertet?

Die unterschiedlichen Mehrwertsteuersätze innerhalb der EU werden bei meinen Preisen der Einfachheit halber NICHT extra bewertet. Warum?

  • Weil die Unterschiede bei den Mehrwertsteuersätzen (zwischen 17% und 27% bzw. durchschnittlich rund 21,5%) innerhalb der EU so gering sind, dass diese keine wesentliche Auswirkung auf meine RICHTPREISE haben.
  •  Alleine zwischen Deutschland und Österreich beträgt der Unterschied bei der Mehrwertsteuer nur 1%.

Da bei Preisverhandlungen im Zuge der Auftragsvergabe für die Durchführung der nötigen Bau- und Handwerkerleistungen Baumeisterarbeiten immer Rabatte oder Nachlässe erzielt werden, die bei mindestens 5 % liegen, kann die Differenz der unterschiedlichen Mehrwertsteuersätze somit unberücksichtigt bleiben.

Lediglich bei der Umrechnung auf die gültigen Baupreise für die Schweiz ist durch die wesentlich niedrigere Mehrwertsteuer die aktuelle Indexzahl zu reduzieren, um die Differenz zwischen dem durchschnittlichen Steuersatz der EU und der Schweiz auszugleichen.

Informationen über die Indexzahl für die Schweiz finden Sie bei Bedarf auf der Infoseite FAQ Baukostenindex, Baupreisindex und VPN-Index von Eurostat.

Achtung! Verwechslungsgefahr

Auch auf dieser Infoseite über die Baupreise tauchen unterschiedliche Preise- und Kosten-Begriffe auf - genauso wie auf vielen anderen Stellen dieser Website.

  • Oft werden diese verschiedenen Begriffe irrtümlich oder aus Unwissenheit nur als mehr oder weniger abwechslungsreiche Ausdrucksweisen betrachtet.

Noch Fragen?

Wann die Preise auf dieser Website aktualisiert werden? Wie lang die Preise gültig sind? Wie sich regionale Preisunterschiede auf die Baukosten auswirken? Antworten auf diese Fragen finden Sie auf einer eigenen Informationsseite FAQ Baukostenindex, Baupreis- und VPN-Index von Eurostat.

Und sollten trotzdem noch immer irgendwelche Hausbau-Fragen unbeantwortet bleibe, können Sie jederzeit gerne meinen kostenlosen Hausbau FAQ-Service in Anspruch nehmen.

Danke für Ihre Aufmerksamkeit!

Autor und Herausgeber
HSB | Haus-Selber-Bauen.com

PS: Sie suchen eine Hausbau-Gesamtpreisliste mit sämtlichen Detailpreisen für alle Bau- und Handwerkerleistungen, die für die Errichtung eines bezugsfertigen Einfamilienhauses erforderlich sind?

In diesem Fall darf ich Ihnen die von mir entwickelten Excel-Ausschreibungs-Vorlagen empfehlen. Im Muster-LV GU-Bau sind neben den Ausschreibungstexten auch insgesamt 1.350 Detailpreise für 25 Gewerke enthalten.

Was möchten Sie jetzt tun?

Alles völlig transparent. Einfach gut informieren und mit gutem Gewissen entscheiden. Alle verfügbaren Informationen über das Muster-LV erreichen Sie am besten über die Muster-LV Übersicht.

Top