LG 02A Erdbau, Aushubarbeiten
Online Muster-LV Vollversion GU-Bau

 Hilfe & Leseprobe  Aushubarbeiten. Arbeitshilfe für die LV-Erstellung und Ausschreibung der Aushub- und Erdbauarbeiten mit Ihrer im Muster-LV Shop gekauften Excel-Vorlage.

Erdbau, Aushubarbeiten | Muster-LV GU-Bau(Bild: HSB/Wilfried Ritter)

Mit diesem Online-LV können Sie sich auch schon vor Ihrem Kauf der für Sie am besten geeigneten Muster-LV-Version über den Inhalt der Aushubarbeiten der Excel Ausschreibungs- und Kalkulations-Vorlage informieren.

Excel-eBook | Muster-LV-Versionen

Vollständige Inhalte mit Ausschreibungstexten für alle Leistungsposition dieser Leistungsgruppe LG 02A Erdbau, Aushubarbeiten sowie alle Einheitspreise sind in diesen Excel-Vorlagen bzw. LV-Versionen enthalten:

Sofern im Online-LV Einheitspreise angegeben sind, handelt es sich dabei um EU-Durchschnittspreise, die mit den Excel-Vorlagen durch Eingabe der aktuellen Indexzahl auf die für IHR Land gültigen Baupreise umgerechnet werden können.

LG 02A Erdbau, Aushubarbeiten
Leistungspositionen (Pos.)

Pos. 02A.01 Bauplatz roden und freimachen

Freimachen des Bauplatzes durch Roden von Sträuchern, Hecken, Gestrüpp und Bäumen bis zu einem Stammumfang von 30 cm. Einschließlich ...

Weiter in IHREM Muster-LV

Einheitspreis: XY € / m²

Bauplatz roden und freimachenBiB Positions-Bild 02A.01 (© Wilfried Ritter)

Diese Leistungsposition wird benötigt, wenn der Bauplatz verwildert ist. Beispielsweise deshalb, weil sich der Vorbesitzer nicht um den Wildwuchs gekümmert hat oder aus irgendwelchen Gründen keine Möglichkeit dazu hatte.

Die Berechnung der Menge erfolgt nach Naturmaß. Bei kleineren Bauplätzen kann auch die bekannte Grundstücksfläche als Menge angegeben werden.

Pos. 02A.02 Gras mähen

Mähen des Bauplatzes mit Geräten nach Wahl des Auftragnehmers.
Einschließlich ...

Weiter in IHREM Muster-LV

Einheitspreis: XY € / m²

Gras mähenBiB Positions-Bild 02A.02 (© Wilfried Ritter)

Ob diese Leistungsposition ausgeschrieben wird, hängt neben der aktuellen Grashöhe vor allem davon ab, was mit dem später abgetragenen Mutterboden bzw. Humus geschehen soll.

Falls bei Ihrem Bauvorhaben im Zuge der Bauarbeiten kein vorhandener Mutterboden benötigt wird, können Sie als Bauherr auf das Mähen verzichten. Möglicherweise wird das mit den Aushubarbeiten beauftragte Erdbauunternehmen aber trotzdem (auf eigene Kosten) das Gras mähen.

Soll der Mutterboden später aber wieder auf den geplanten Wiesenflächen ausgebreitet werden, ist ein Mähen empfehlenswert. In diesem Fall lässt sich nicht nur das Humusmaterial besser verarbeiten, dieses enthält durch das Mähen vor allem auch weniger Unkraut.

Pos. 02A.03 Mutterboden abtragen

 LV Praxisbeispiel 

Abtragen des Mutterbodens und im Baustellenbereich bis zu einer Entfernung von 50 Metern zur Wiederverwendung seitlich lagern. Die Abrechnung erfolgt nach abgetragener Fläche mal durchschnittlicher Stärke bzw. Abtragtiefe des Oberbodens. Die jeweiligen Abtragtiefen sind im Einvernehmen mit dem Auftraggeber festzulegen.   

Einheitspreis: 2,5 € / m³

Mutterboden abtragenBiB Positions-Bild 02A.03 (© Wilfried Ritter)
Für die Berechnung der Menge nach m³ sollten auf dem Bauplatz die tatsächliche Dicke des Mutterbodens überprüft werden. Heben Sie dazu auf dem Baugrundstück an mehreren Stellen mit dem Spaten den Mutterboden ab und messen Sie die Dicke der Humusschicht.

Berechnen Sie aus den ermittelten Mutterboden-Dicken einen Mittelwert und multiplizieren Sie diesen mit der Fläche.

Pos. 02A.04 Mutterboden ausbreiten

 LV Praxisbeispiel 

Ausbreiten von seitlich gelagertem Mutterboden in der vereinbarten Stärke. Abgerechnet wird die durchschnittliche Stärke in fertigem Zustand mal der gesamten abgedeckten Fläche.

Einheitspreis: 2,9 € / m³

Bei kleineren Grundstücken sollte der Mutterboden noch vor der Errichtung des Gebäudes auf allen Flächen, die während der Bauausführung nicht mehr benötigt (z.B: als Lagerfläche) werden oder nicht mehr bearbeitet (z.B. für Kanäle) werden müssen, ausgebreitet werden. 

  • Der ideale Zeitpunkt für die Ausbreitung des seitlich gelagerten Mutterbodens ist also, wenn die Bodenplatte oder die Kellerdecke fertiggestellt sind und auch die erforderlichen Aushubarbeiten für Kanäle, Sickerschächte oder dergleichen abgeschlossen sind.

Durch das frühzeitige Aufbringen des Mutterbodens kann das Erdmaterial in Ruhe mehrmals (nach jedem Regen) entsteint werden. Außerdem kann durch rechtzeitiges Ansäen der Rasen- oder Wiesenflächen schon während der Bauzeit das Gras anwachsen. Damit kann dann beim Einzug ins neue Haus auch schon der Rasen betreten oder bespielt werden.

Pos. 02A.05 Humus liefern

Einheitspreis: 31,7 € / m³

Diese Leistungsposition muss naturgemäß nur dann ausgeschrieben werden, wenn auf dem bestehenden Baugrundstück kein Mutterboden vorhanden ist.
  • Das kann beispielsweise der Fall sein, wenn der Bauplatz aus befestigten Flächen besteht, wenn ein bestehende Gebäude abgerissen wurden oder wenn es in dieser Gegend schlicht und einfach sehr wenig Mutterboden gibt.

Darüber hinaus gibt es aber noch einen anderen guten Grund, neues Humusmaterial liefern zu lassen. Und zwar dann, wenn der vorhandene Mutterboden so stark mit Unkraut oder Wurzeln durchwachsen ist, dass sich daraus schlicht und einfach keine brauchbare Rasen- oder Wiesenfläche machen lässt.

Pos. 02A.06 Baugrubenaushub

 LV Praxisbeispiel 

Baugrubenaushub in Böden der Bodenklassen 3 bis 5 bis zu einer Tiefe von 3,0 m. Boden profilgerecht lösen, fördern und im Bereich der Baustelle seitlich lagern. Einschließlich Herstellen des Grobplanums mit einer Genauigkeit von +/- 10 cm.   

Einheitspreis: 7,5 € / m³

BaugrubenaushubBiB Positions-Bild 02A.06 (© Wilfried Ritter)

Der Baugrubenaushub macht normalerweise den größten Teil der Aushubarbeiten aus. Die Aushubmenge sollte daher möglichst genau zu berechnet werden.

Dabei ist darauf zu achten, dass die für die gefahrlose Durchführung der Aushubarbeiten nötigen Arbeitsräume eingerechnet werden. Informationen über die Besonderheiten bei den Erdarbeiten lesen Sie bitte auf der eigenen Infoseite Mengenberechnung bei Erdarbeiten nach.

Pos. 02A.07 Rundkies / Rollierung Baugrubensohle 16/32 mm

Liefern und einbringen von gewaschenem Rundkies (Rollierschotter) mit einer Körnung von 16/32 mm unter U-Beton und Fundamentplatten. Einschließlich ...

Weiter in IHREM Muster-LV

Einheitspreis: 22,5 € / m³

Diese Leistungspositionen wird nur benötigt, wenn die darüber liegende Flächengründung bzw. Betonfläche NICHT mit WU-Beton ausgeführt wird.
  • In diesem Fall hat der kapillarbrechende Kies bzw. Schotter die Aufgabe, angrenzende Bauteile (z.B. Betonbodenplatte) vor Bodenfeuchtigkeit schützt.
  • Die Kiesschicht sollte mindestens 15 cm stark sein.

Die Korngröße von gewaschenem Rundkies hängt von den natürlichen Schottervorkommen in Ihrer Gegend ab. Falls die hier angegebene Korngröße von 16 mm bis 32 mm nicht verfügbar ist, wird Ihr Anbieter möglicherweise andere Korngrößen anbieten. Das kann beispielsweise auch ein Kies 8-32 mm sein. 

Pos. 02A.08 Fundamentaushub

Aushub für Streifen- und Einzelfundamente bis zu einer Aushubtiefe von 1,25 m in Böden der Bodenklassen 3 bis 5 gemäß Fundamentplan. Böden maschinell lösen, laden, fördern und im Bereich der Baustelle lagern. Einschließlich ...

Weiter in IHREM Muster-LV

Einheitspreis: 10,8 € / m³

FundamentaushubBiB Positions-Bild 02A.08 (© Wilfried Ritter)
Für den Aushub von Einzel- und Streifenfundamenten gelten bei den Aushubarbeiten im Wesentlichen ähnliche Sicherheitsvorkehrungen wie beim Aushub von Gräben.


  • Beim privaten Hausbau werden Streifenfundamente aber kaum tiefer als ca. 125 cm sein. 
  • Ab diesem Grenzwert sind bei gut stehenden Böden normalerweise keine zusätzlichen Sicherungsmaßnahmen erforderlich.

Bei der Erstellung von Streifenfundamenten ist darauf zu achten, dass darunterliegende Leitungen nicht durch Streifenfundamente belastet werden dürfen.

Pos. 02A.09 Aushub für Gräben und Schächte

 LV Praxisbeispiel 

Erdaushub für Gräben und Schächte in Böden der Bodenklassen 3 bis 5. Aushubtiefe bis 3,00 m, Aushubmaterial zur Wiederverwendung seitlich lagern.

Das Herstellen der Arbeitsräume entsprechend den einschlägigen Normen einschließlich eventuell erforderlicher Böschungen je nach Standfestigkeit des Bodens ist im Einheitspreis enthalten. Einschließlich ...

Weiter in IHREM Muster-LV

Einheitspreis: 20,8 € / m³

Auch bei der Berechnung der Mengen für den Aushub von Gräben und Schächten müssen ausreichend große Arbeitsräume berücksichtigt werden. Informationen darüber lesen Sie bitte auf der eigenen Infoseite Mengenberechnung bei Erdarbeiten nach.
  • Achten Sie bei der Mengenberechnung nur darauf, dass Arbeitsräume eingerechnet werden.

  • Über die nötigen Sicherungsmaßnahmen bei den Aushubarbeiten müssen Sie sich nicht selbst den Kopf zerbrechen - diese fallen in den Verantwortungsbereich der ausführenden Firma.

Pos. 02A.10 Hinterfüllen Rohre Feinsand, Rohrbettung

Einheitspreis: 46,7 € / m³

Das Hinterfüllen von Rohren mit Feinsand ist eine Schutzmaßnahme, die verhindert, dass die Rohren durch grobes Hinterfüllungsmaterial beschädigt werden. Statt Sand kann auch ein feinkörniger Kies verwendet werden.
  • In jedem Fall müssen gefährdete Rohrleitungen allseitig in das geeignete Material gebettet werden.
  • In der Praxis werden dazu die Rohre auf ein Sand- oder Kiesbett verlegt und nach der Verlegung mit demselben Rohrbettungsmaterial überschüttet.

Müssen Rohre mit sehr wenig Überdeckung verlegt werden, sollten diese zum Schutz vor mechanischen Beschädigungen (z. B. durch  Einschlagen von Pflöcken) mit Magerbeton ummantelt werden.

Pos. 02A.11 Kabelwarnband

Einheitspreis: 0,42 € / lfm

Kabelwarnbänder werden normalerweise nur bei Stromkabeln eingelegt und warnen bei allfälligen Grabarbeiten den schaufelnden Arbeiter oder Baggerfahrer, dass unter dem Kabelwarnband eine Leitung verläuft, die unter keinen Umständen beschädigt erden darf.
  • Im privaten Hausbau macht es aber auch Sinn, andere Rohrleitungen wie z.B. Kanalrohre oder Wasserleitungen durch Warnbänder zu schützen.

Damit wird sichergestellt, dass bei allfälligen Grabarbeiten (im Garten) nicht auf vorhandene Leistungen vergessen wird.

Pos. 02A.12 Gelände abgraben, seitlich lagern

Gelände abgraben für Wege und Plätze in Böden der Bodenklassen 3 bis 5 bis zu einer Tiefe von 1,25 m ab angrenzendem Gelände. Aushubmaterial ...

Weiter in IHREM Muster-LV

Einheitspreis: XY € / m³

Gelände abgraben, seitlich lagernBiB Positions-Bild 02A.12 (© Wilfried Ritter)
Diese Leistungsposition ist vergleichbar mit dem Baugrubenaushub. Je nach örtlicher Gegebenheit und Gefahrenlage muss daher auch bei Geländeabgrabungen auf die nötigen Böschungswinkel geachtet werden.

Vor allem beim Bau in Hanglagen muss jederzeit sichergestellt sein, dass es durch die nötigen Aushubarbeiten bzw. Abgrabungen zu keinen Hangrutschungen kommt.

Pos. 02A.13 Feinplanum

 LV Praxisbeispiel 

Baugrubensohle, Fundamentsohle und sonstige Flächen mit einer Genauigkeit von +/- 3 cm fein planieren. Das nach Bedarf erforderliche Ausgleichsmaterial ist im Einheitspreis enthalten.

Einheitspreis: 0,8 € / m³

Durch das Feinplanum wird eine eben Fläche für die weiteren Aufbauschichten geschaffen. Als Ausgleichsmaterial für die Herstellung des Feinplanums wird feinkörniges Schottermaterial oder geeigneter Splitt bzw. Rollschotter verwendet.

Pos. 02A.14 Gelände regulieren, Massenausgleich

Einheitspreis: 3,8 € / m³

Diese Leistungsposition wird normalerweise nur bei  größeren Baugrundstücken benötigt. Je nach Planung der Außenanlagen kann es erforderlich sein, das seitlich gelagerte Aushubmaterial entsprechend zu verteilen.

Sofern am Grundstück genug Platz vorhanden ist, kann durch eine durchdachte Geländeregulierung auf das Abtransportieren von überschüssigem Aushubmaterial verzichtet werden.

Pos. 02A.15 Hinterfüllen von Baukörpern und Gräben

 LV Praxisbeispiel 

Hinterfüllen der Arbeitsräume mit auf der Baustelle zwischengelagertem Aushubmaterial. Das Hinterfüllungsmaterial ist lagenweise einzubringen und zu verdichten. Innerhalb der Baustelle sind eventuell erforderliche Zwischentransporte mit geeigneten Transportgeräten im Einheitspreis enthalten.

Einheitspreis: 7,1 € / m³

Pos. 02A.16 Aushubmaterial abtransportieren, bis 10 km

 LV Praxisbeispiel 

Laden und abtransportieren von überschüssigem und nicht verunreinigtem Aushubmaterial auf eine vom Auftragnehmer bekannt gegebene Deponie. Entfernung von der Baustelle bis 10 km, einschließlich Deponiekosten.

Einheitspreis: 6,1 € / m³

Sofern im Zuge der Aushubarbeiten Aushubmaterial abtransportiert werden muss, wird normalerweise vom Auftragnehmer eine geeignete Deponie ausgewählt. Eventuell ergeben sich aber auch für Sie als Auftraggeber geeignete Deponiemöglichkeiten.

Das kann ein anderer Bauherr sein, der eine Verwendung für Ihr Aushubmaterial hat. Oder ein Landwirt, der reines Aushubmaterial für genehmigte Auf- oder Anschüttungen brauchen könnte. In diesem Fall können auch Sie als Bauherr eine geeignete Deponie vorschlagen.

Ob schlussendlich überhaupt bestimmte Aushubmengen abtransportiert werden müssen, hängt im Wesentlichen von drei Faktoren ab:

  1. Vom berechneten Massenausgleich. Das bedeutet, dass rein rechnerisch die Differenz der Aushub- und Hinterfüllungs-Mengen abtransportiert werden müssen. 

  2. Von der Qualität des Aushubmaterials. Voraussetzung bei der Berechnung des Massenausgleichs ist daher, dass das Aushubmaterial für die jeweiligen Hinterfüllungsarbeiten geeignet ist.

  3. Von der Bauplatzgröße. Bei kleinerer Baugrundstücken kann es durchaus möglich ein, dass kein Platz für die seitliche Zwischenlagerung des gesamten Aushubmaterials vorhanden ist.

Empfehlung: Gehen Sie bei der LV-Erstellung davon aus, dass die Hälfte des Aushubmaterial abtransportiert werden muss. Spätestens bei den Auftragsverhandlungen wird durch entsprechende Erkundigungen durch den Anbieter (z.B. GU-Unternehmer) klar sein, wie bei den Aushubarbeiten mit dem Aushubmaterial tatsächlich umzugehen ist.

Sollten sich dadurch Nachteile für Sie ergeben, verlangen Sie einfach, dass allfällige Mehrkosten in diesem Zusammenhang zu Lasten des Auftragnehmers gehen. An diesem Punkt wird die Auftragsvergabe nicht scheitern.

Pos. 02A.17 Aushubmaterial abtransportieren, über 10 bis 20 km

Einheitspreis: XY € / m³

Verwenden Sie diese Leistungsposition sicherheitshalber im Zweifelsfall, oder wenn Ihnen aufgrund der örtlichen Gegebenheiten bekannt ist, dass die nächste Deponie mindestens 10 km von Ihrem Bauplatz entfernt ist.

Falls Sie selbst keine geeigneten Deponien kennen, beschäftigen Sie sich nicht näher damit. Das gehört zu den Problemen, die von den verschiedenen Anbietern gelöst werden müssen.

Pos. 02A.18 Aufzahlung Aushub in Bodenklassen 6 und 7

Einheitspreis: 57,5 € / m³

Aufzahlung Aushub in Bodenklassen 6 und 7Positions-Foto 02A.18 | Pixabay

Diese Leistungsposition sollte nur dann zur Anwendung kommen, wenn bekannt ist, dass im Baugrund Fels vorhanden ist. Ob es sich dabei um leicht oder schwer lösbaren Fels handelt, sollte durch ein Bodengutachten belegt sein.

Sollte diese Leistungsposition bei Ihrem Bauvorhaben tatsächlich berücksichtigt werden müssen, sollten Sie damit rechnen, dass in diesem Fall die Aushubarbeiten insgesamt wesentlich teurer als bei normalen Böden ausfallen wird.

Pos. 02A.19 Aufzahlung für Aushub in gefrorenem Boden

Aufzahlung auf Aushubpositionen für Durchführung von Aushubarbeiten in gefrorenem Boden. Abrechnung ...

Weiter in IHREM Muster-LV

Einheitspreis: XY € / m³

Bauen in gefrorenen Böden kommt beim privaten Hausbau so gut wie nie vor. Trotzdem ist es in Ausnahmefällen möglich, dass zum Zeitpunkt der Durchführung der Aushubarbeiten noch starker Bodenfrost vorhanden ist.
  • Ein Grund für den Aushub in gefrorenen Böden wäre beispielsweise der Hausbau in Bauorten mit einer Seehöhe von über 1000 Metern - also in Gebirgslagen.

  • In diesem Fall könnte das Zeitfenster für die Durchführung der Aushubarbeiten relativ klein sein, wodurch eben besondere Gegebenheiten wie Bodenfrost in Kauf genommen werden müssen. 

Für leicht gefrorenen Boden, der mit entsprechend schweren Baggern problemlos gefördert werden kann, genügen die Leistungspositionen für einen normalen Aushub in Böden der Bodenklassen 3 bis 5.

Pos. 02A.20 Trennlage, Filtervlies

Filtervlies vor Einbau von Frostschutz- oder Tragschicht als Trennlage auf Erdplanum verlegen.

Einheitspreis: 2,5 € / m²

Filtervlies wird als Trennlage zwischen unterschiedlichen Erd- und Schotterschichten benötigt. Zum Beispiel bei der Herstellung von befestigten Plätzen oder Straßen.

Das Vlies verhindert in diesem Fall, dass sich das angeschüttete Frostschutzmaterial mit dem darunter liegenden Erdreich vermischt. Dadurch wird gleichzeitig auch die Tragkraft des Schüttmaterials erhöht.

Pos. 02A.21 Tragschicht, Schotter, 40 cm

Liefern, auf Filtervlies einbringen, lageweise verdichten und fein planieren einer geeigneten Tragschicht im Bereich von ...

Weiter in IHREM Muster-LV

Einheitspreis: XY € / m²

Diese Leistungsposition wird benötigt für die Herstellung von befestigten Flächen. Das können beispielsweise Zufahrtsstraßen sein, Wege, Garagenvorplätze oder andere PKW-Abstellflächen.

Die Tragschicht kann aus verschiedenen Materialien hergestellt werden, in jedem Fall muss das verwendete Material verdichtungsfähig sein.

Fachbücher über Aushubarbeiten und Baumaschinen für Bauherren und Planer

Hier finden Sie einige ausgewählte Bücher, die zu dieser Leistungsgruppe LG 02A Aushubarbeiten passen. Die Links zu unserem Fachbücher-Partner öffnen sicherheitshalber ein neues Fenster.

Online Muster-LV
Wegweiser & Navigationshilfe

Sie sind HIER:

LG 02A Erdbau, Aushubarbeiten
Pos. 01-21

Mit dieser Navigationshilfe können Sie das Online-Muster-LV wie ein echtes Buch seitenweise durchblättern.

Es ist nicht genug zu wissen - man muss auch anwenden.
Es ist nicht genug zu wollen - MAN MUSS AUCH TUN.

Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)
Deutscher Dichter

Top