LG 04C Fundamente, einzeln
Online Muster-LV GU-Bau mit Preisen

LG 04C Bodenplatte & Fundamente, einzeln
Online Muster-LV GU-Bau mit Preisen

"Arbeitshilfe für die LV-Erstellung und Ausschreibung der Fundamente und Bodenplatten-Positionen mit Ihrer gekauften Excel-Vorlage."

  • Dieses Online-LV ist gleichzeitig eine umfangreiche Leseprobe der  Vollversion Muster-LV GU-Bau.

Damit können Sie sich schon vor Ihrem Kauf der für Sie am besten geeigneten Muster-LV-Version auch über den Inhalt der Fundamentarbeiten in der Excel-Ausschreibungs- und Kalkulations-Vorlage informieren.

Excel-eBook | Muster-LV-Versionen

Vollständige Inhalte mit Ausschreibungstexten für alle Leistungsposition dieser Leistungsgruppe LG 04C Bodenplatte / Fundamente, einzeln sowie alle Einheitspreise sind in diesen Excel-Vorlagen bzw. LV-Versionen enthalten:

Sofern im Online-LV Einheitspreise angegeben sind, handelt es sich dabei um EU-Durchschnittspreise, die mit den Excel-Vorlagen durch Eingabe der aktuellen Indexzahl auf die für IHR Land gültigen Baupreise umgerechnet werden können.

Basis-Wissen über Fundamente

Fundamente übernehmen im Bauwesen im wahrsten Sinne des Wortes eine tragende Rolle. Ihre Aufgabe ist es, die vertikalen und horizontalen Lasten eines Bauwerks sicher in den Baugrund abzuleiten. 

Wie ein Fundament in der Praxis ausgeführt wird, hängt einerseits von der genauen Art der Belastung und andererseits von der Qualität des Untergrundes ab.

In der Fachsprache ist damit die Tragfähigkeit des Bodens gemeint, diese wird durch die zulässige Bodenpressung in kN/m² oder N/mm² zum Ausdruck gebracht.

1 Kilonewton (kN) entspricht dabei nach der allgemein bekannten Gewichtseinheit ungefähr 100 Kilogramm. "Ungefähr" deshalb, weil 1 kN genau umgerechnet ganz konkret 101,97 kg entspricht.

Frostsichere Tiefe

  • Grundsätzlich müssen alle Fundamente bis zur frostfreien Tiefe ausgeführt werden. In mitteleuropäischen Breiten ist das eine Tiefe von ca. 80 cm bis 120 cm ab Geländeoberkante.
  • Durch die Gründung bis zur frostsicheren Tiefe wird verhindert, dass es durch gefrierendes Wasser unter der Fundamentsohle zu Frosthebung kommt, die zu Schäden am darüber liegenden Bauwerk führen kann.
  • Die Gefahr von Frostschäden ist vor allem bei frostempfindlichen Böden gegeben, gemeint sind damit Böden aus Schluff, Ton oder lehmhaltige Böden. Bei diesen bindigen Böden sind die sehr kleinen Poren mit Wasser gefüllt, was die Anfälligkeit für Frostschäden erhöht.
  • Um auf der (frost)sicheren Seite zu sein, sollte daher in jedem Fall in den Fundierungsbereichen bis zur frostsicheren Tiefe ein frostbeständiges bzw. frostunempfindliches Schotter-, Kies oder Sandmaterial eingebaut werden.

Frostschürzen

  • Bei Fundamentplatten für nicht unterkellerte Gebäude werden üblicherweise gebäudeumlaufende Frostschürzen ausgeführt. Das sind nicht bewehrte Streifenfundamente, die in diesem Fall nur eine frostschützende, aber keine  tragende Funktion haben.

Fundamentarten

  • In der heutigen Zeit werden Fundamente ausschließlich aus Beton hergestellt, wobei nach Streifenfundamenten, Einzelfundamenten und Fundamentplatten bzw. Bodenplatten unterschieden wird.
  • Fundamentplatten und Streifenfundamente werden nach Baumeisterart hergestellt. Also Fundamentaushub, bei Bedarf Fundamentschalung und Bewehrung sowie betonieren mit Ortbeton. 
  • Einzelfundamente hingegen werden auch als Betonfertigteile ausgeführt, was beim privaten Hausbau allerdings praktisch nicht vorkommt. Hier daher detaillierte Informationen (nur) über Streifenfundamente und Fundamentplatten:

Streifenfundamente

  • Diese Fundamente kommen beim Hausbau eigentlich nur bei Nebengebäuden vor oder bei Bauwerken wie Einfriedungen oder Stützmauern. Bei Wohngebäuden ist jedenfalls in den meisten Fällen eine durchgehende Fundamentplatte die besser Wahl.
  • Streifenfundamente können beim Hausbau aber trotzdem ein Thema sein. In jedem Fall dann, wenn diese Fundamente die einzige bautechnische Lösung darstellen. Oder wenn Streifenfundamente schlicht und einfach wirtschaftlicher sind als andere Gründungen. 

Breite von Streifenfundamenten

  • Bei kleineren Bauwerken spielt die ungenaue Fundamentbreite zwar keine allzu große Rolle, wenn es um größer Betonmengen für die Fundament geht, kann sich das aber schon massiv auf die (höheren) Baukosten auswirken.
  • Für die statisch richtige Berechnung der Breite von Streifenfundamenten sind im Wesentlichen zwei Angaben nötig: 1. Die Belastung des Fundamentes - also das auf den Fundamenten lastende Gewicht des anrechenbaren Gebäudeteils. 2. Die zulässige Bodenpressung.
  • Für die Berechnung der Mindest-Fundamentbreite in m ergibt sich aus diesen zwei erforderlichen Angaben diese Berechnungsformel:

Mindest-Fundamentbreite in m =

Belastung des Fundaments in KN/m


zulässige Bodenpressung in kN/m²

  • Die Ermittlung der optimalen Fundamentbreite unter genauer Berechnung der Gebäudelasten erfolgt normalerweise durch den Statiker, beim privaten Hausbau ist das aber nur sehr selten nötig. Auf ein Berechnungsbeispiel wird daher hier verzichtet.
  • In der Praxis dürfen Sei aber davon ausgehen, dass die meisten (untergeordneten) Fundamente entweder 40 cm, 60 cm oder 80 cm breit ausgeführt werden. Das sind die üblichen Breiten der Baggerlöffel, die für die meisten Fundamentarbeiten auch passend sind.

Zulässige Bodenpressung

  • Baugründe im Allgemeinen haben meistens nur eine begrenzte Tragfähigkeit. Wie hoch diese ist, hängt von Bodenmaterial ab. Weiche Böden haben demnach eine schlechte oder gar keine ausreichende Tragfähigkeit. Felsboden hingegen kann praktisch unbegrenzt belastet werden.
  • Die Aufgabe der Fundamente und damit auch der Streifenfundament ist es nun, die Gebäudelasten möglichst gleichmäßig auf den Baugrund zu übertragen. Dabei gilt im Wesentlichen: Umso weicher der Boden, desto breiter die Fundamente.
  • Die tatsächliche Tragfähigkeit des Bodens wird durch den Wert der zulässigen Bodenpressung angegeben. Normalerweise in kN/m². Damit wird ausgesagt, wie viel Gewicht der Boden je Flächeneinheit tragen kann.  
  • Bei sehr grenzwertigen bzw. eher zu weichen Böden muss die zulässige Bodenpressung durch Geologen ermittelt werden. In der Praxis geschieht das durch einen Lastplattenversuch oder auch Lastplattendruckversuch oder Plattendruckversuch genannt. Hier ein anschauliches Video...

Höhe von Fundamenten

  • Die Höhe von Fundamenten ergibt sich aus dem sogenannten Druckverteilungswinkel, dieser liegt bei unbewehrten Fundamenten bei ungefähr 60°.
  • Bei großen Fundamenten ist außerhalb des 60°-Winkels eine Abtreppung möglich oder der nicht tragende Teil wird überhaupt nicht ausgeführt. Das ist beispielsweise auch bei Einzelfundamenten aus Betonfertigteilen der Fall, die dann konisch ausgeführt werden.
  • Um die Fundamente möglichst wirtschaftlich zu bauen, macht es daher auch bei kleineren Bauvorhaben Sinn, sicherheitshalber eine Skizze der geplanten Fundamente zu zeichnen, wobei von der Breite des Fundamentgrabens (z.B. 40, 60 oder 80 cm) ausgegangen werden muss.
  • Durch die Abtreppungen der Fundamente kann jedenfalls Beton eingespart werden, in diesen Fällen müssen die Fundamente allerdings geschalt werden.
  • Da die zusätzliche Schalung aber unter Umständen mehr kostet als die mögliche Betoneinsparung bringt, ist es vor allem beim privaten Hausbau und bei standfestem Boden üblich, Fundamente gegen die Erdwände zu betonieren.

LG 04C Fundamente
Leistungspositionen (Pos.)

Hier sind alle im Excel-eBook Muster-LV GU-Bau enthaltenen Leistungspositionen für diese Leistungsgruppe LG 04C Fundamente / Bodenplatte, einzeln angeführt. Die Ausschreibungstexte sind (auch) eine Leseprobe.

Die möglicherweise nicht angeführten Einheitspreise sowie die vollständigen Texte für die Fundierungsarbeiten finden Sie in der für Sie passenden Muster-LV-Version.

Pos. 04C.01 Sauberkeitsschicht Beton C12/15

Herstellen einer ca. 5 cm dicken Sauberkeitsschicht, Abrechnung nach Planmaß zuzüglich 10 cm auf jeder Seite.                               

  • Betongüte: C12/15

Einheitspreis: XY € / m²

Sie können die in dieser Leistungsgruppe 04C angegebenen Fundament-Positionen nutzen, um Fundamente für nicht wärmegedämmte Nebengebäude oder andere außerhalb des Wohngebäudes liegende Bauwerke verwenden.
  • Bei Wohngebäuden ist durch die unter der Bodenplatte auszuführende Wärmedämmung keine Sauberkeitsschicht erforderlich, diese Funktion übernehmen in diesem Fall die XPS-Dämmplatten.

Pos. 04C.02 Seitliche Schalung für Unterbeton / Fundamentplatte

Herstellen der seitlichen Schalung für die Bodenplatte mit Schaltafeln oder Systemschalung. Abrechnung nach geschalter Fläche.

Einheitspreis: 31,7 € / m²

Pos. 04C.03 Bewehrung für Unterbeton / Fundamentplatte

Schneiden, biegen, liefern und nach Statik bzw. Bewehrungsplänen verlegen von Betonstahlmatten und Betonstabstahl.

Einheitspreis: 2,4 € / kg

Mengenermittlung: Die für Ihr Bauvorhaben erforderliche Stahlmenge zur Bewehrung der Fundamentplatte sollte sich aus der statischen Bemessung des Planers ergeben.
  • Falls in Ihrem Fall keine Stahlauszugslisten mit Gewichtsangaben vorliegen, kann die für die Geschossdecken erforderliche Bewehrung auch nach dem üblichen Bewehrungsgrad von Fundamenten ermittelt werden.

  • Der durchschnittliche Anteil der Bewehrung je Kubikmeter Beton liegt bei Fundamenten bei 30 bis 60 kg. Auf der sicheren Seite sind Sie, wenn Sie von 60 kg Bewehrung je m³ Fundamentbeton ausgehen.

  • Bei einer angenommenen Bodenplattengröße von 100 m² und einer ebenso angenommenen Plattenstärke von 25 cm ergibt das 25 m³ Fundamentbeton. Multipliziert mit 60 kg wären das insgesamt 1.500 kg Bewehrung.

Pos. 04C.04 Unterbeton C12/15, bis 15 cm dick

Herstellen des angegebenen Unterlagsbetons.

Einheitspreis: XY € / m²

Unterlagsbeton wird überall dort benötigt, wo eine Sauberkeitsschicht zu dünn und eine Bodenplatte zu dick wäre.
  • Sie können diese Position für verschiedene Betonflächen im Außenbereich verwenden, z.B. für ein Gartenhaus-Fundament oder als Betonflächen für Wege, die später ein Pflaster- oder Asphaltbelag bekommen.

Pos. 04C.05 Unterbeton C12/15, über 15 bis 20 cm dick

Einheitspreis: XY € / m²

Pos. 04C.06 Schalung für Fundamente, rau

Herstellen einer rauen Schalung für Einzel- oder Streifenfundamente, Fundamentplatten und sonstige Abschalungen im Gründungsbereich.

Einheitspreis: 31,7 € / m²

Diese Schalungsposition ist erforderlich für  Fundamente, die nicht zwischen Erdwänden betoniert werden können aber auch oder für jene Fundamentteile, die über das angrenzende Niveau ragen.

Pos. 04C.07 Bewehrung für Fundamente

Schneiden, biegen, liefern und verlegen von Betonstabstahl und / oder Betonstahlmatten als Bewehrung für Fundamente ohne Unterschied der Größe und Art.

Einheitspreis: 2,6 € / kg

Falls für Ihr Bauvorhaben keine konkreten Gewichtsangaben aus einer statischen Berechnung vorliegen, können Sie auch über den üblichen Bewehrungsgrad eine realistische Menge ermitteln.

Pos. 04C.08 Beton Fundamente C12/15

Herstellen oder liefern und einbauen von Beton für Fundamente ohne Unterschied der Größe und Art. Betongüte wie angegeben.

Einheitspreis: 110 € / m³

Pos. 04C.09 Beton Fundamente C16/20

Einheitspreis: 113,3 € / m³

Pos. 04C.10 Beton Fundamente C20/25

Einheitspreis: 116,7 € / m³

Pos. 04C.11 Beton Fundamente C25/30

Einheitspreis: 121,7 € / m³

Pos. 04C.12 Beton Fundamentplatte C16/20 bis 30 cm

Herstellen einer Bodenplatte laut statischer Bemessung, Betoneinbau mit Pumpe, Oberfläche eben und sauber abgezogen.                           

  • Betongüte: C16/20 XC1                   
  • Dicke: bis 30 cm

Einheitspreis: 106,7 € / m³

Pos. 04C.13 Beton Fundamentplatte C20/25 bis 30 cm

Einheitspreis: 110,0 € / m³

Pos. 04C.14 Beton Fundamentplatte C25/30 bis 30 cm

Einheitspreis: 114,2 € / m³

Pos. 04C.15 WU-Beton Fundamentplatte C25/30/B1, bis 30 cm

Einheitspreis: XY € / m³

Pos. 04C.16 Schutzbeton C12/15

Herstellen von Schutzbeton über Abdichtungen oder zum Schutz von Rohren und Leitungen jeder Art mit Beton.                           

  • Betongüte: C12/15                   
  • Dicke: bis 7 cm   

Einheitspreis: XY € / m³

Info und Arbeitshilfe folgen demnächst.
Bis dahin danke für Ihre Geduld.

Fachbücher über Fundamente und Gründungen für Bauherren und Planer

Hier finden Sie einige ausgewählte Bücher, die zu dieser im wahrsten Sinne des Wortes grundlegenden Leistungsgruppe LG 04C Fundamente / Bodenplatte  passen. Die Links zu unserem Fachbücher-Partner öffnen sicherheitshalber ein neues Fenster.

Online Muster-LV
Wegweiser & Navigationshilfe

Sie sind HIER:

LG 04C Fundamente / Bodenplatte, einzeln
Pos. 01-16

Mit dieser Navigationshilfe können Sie das Online-Muster-LV wie ein echtes Buch seitenweise durchblättern.

Es ist nicht genug zu wissen - man muss auch anwenden.
Es ist nicht genug zu wollen - MAN MUSS AUCH TUN.

Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)
Deutscher Dichter

Top